Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Bert-Brecht-Schule: Stadt wartet immer noch auf Bescheid
Region Barsinghausen Nachrichten Bert-Brecht-Schule: Stadt wartet immer noch auf Bescheid
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 02.08.2018
Gut eine Woche vor dem Start des neuen Schuljahrs steht noch nicht fest, ob die Bert-Brecht-Schule weitergeführt werden kann oder nicht. Quelle: Archiv (Kannegießer)
Barsinghausen

Gut eine Woche vor dem Ende der Sommerferien hat die Stadt Barsinghausen noch immer keine verbindliche Nachricht darüber, ob die Bert-Brecht-Förderschule für mindestens zehn weitere Jahre bestehen darf oder nicht. „Wir prüfen noch“, sagt die Sprecherin der Landesschulbehörde, Bianca Schöneich. Für die Schule hängt vom Ausgang dieses Prüfungsprozesses ab, ob sie in der nächsten Woche mit einem neuen fünften Jahrgang ins Schuljahr starten darf oder nicht.

Der Entscheidungsprozess über die Zukunft der Barsinghäuser Förderschule war aus Sicht der Stadt Barsinghausen ein mehrfaches Auf und Ab zwischen Freude, Hoffnung und Enttäuschung: Nachdem die Stadt im April einen Antrag auf Weiterführung der Schule gestellt hatte, hatte die Aufsichtsbehörde schnell Bedenken geäußert, weil die laut Schulgesetz eigentlich vorgesehene Mindestzahl von 13 Schülern pro Jahrgang im neuen fünften Jahrgang offenbar nicht erreicht wird. Nach einer Anhörung und einer nachgebesserten Prognose der Stadt hatte die Landesschulbehörde im Juni die Genehmigung für zehn weitere Jahre doch erteilt. Nur gut eine Woche später traf im Rathaus allerdings ein weiteres Schreiben der Behörde ein, in dem diese den Widerruf der eigenen Genehmigung ankündigte. Im Zuge einer Anhörung hatte die Stadtverwaltung danach die Gelegenheit, die eigenen Argumente für den Schulbestand nochmals auf den Punkt zu bringen. Seitdem warten Stadtverwaltung, Kollegium und die betroffenen Familien gespannt auf die abschließende Entscheidung der Schulbehörde.

Die Bert-Brecht-Schule ist offenbar die letzte Förderschule Lernen im Land Niedersachsen, über deren vom jeweiligen Schulträger gewünschten Fortbestand noch nicht entschieden ist. Gut 40 Anträge hat die Landesschulbehörde positiv beschieden. „In fünf Fällen landesweit konnten wir die beantragte Fortführung wegen einer zu geringen Schülerzahl nicht genehmigen“, teilt Schöneich mit. Die Bert-Brecht-Schule sei nicht zu diesen fünf gerechnet. Schöneich betont aber, dass die Zahl von 13 Jungen und Mädchen pro Jahrgang rechtlich verbindlich vorgeschrieben sei. In der Bert-Brecht-Schule liegen nach Angaben der Aufsichtsbehörde derzeit lediglich acht Anmeldungen für den Jahrgang fünf vor.

Barsinghausens Erster Stadtrat Thomas Wolf blickt der endgültigen Entscheidung der Landesschulbehörde dennoch mit Optimismus entgegen. „Ich bin guten Mutes, dass wir mit dem Jahrgang fünf starten können“, sagt er. Wolf verweist auf „die Unsicherheit und das Hin und Her“ in den vergangenen Monaten, die betroffene Eltern bei ihrer Abwägung für die Schule negativ beeinflusst haben könnten. „Wir brauchen deshalb etwas Zeit“, betont Wolf. Grundsätzlich sei klar, dass auf Dauer die Zahl von mindestens 13 Schülern erreicht werden müsse, sagt der Erste Stadtrat. „Im Einzelfall ist die Situation aber eine andere. Die Umstände müssen berücksichtigt werden“, fordert er.

Für die Familien der acht besonders von der Situation betroffenen Fünftklässler würde es bei einer Ablehnung des städtischen Antrages aus Sicht der Landesschulbehörde keine Probleme geben, eine Regelschule für ihre Kinder zu finden. „In diesem Fall beraten und unterstützen wir die betroffenen Eltern“, versichert Schöneich.

Von Andreas Kannegießer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Freibad Goltern hat schon 20.000 Besucher registriert – mehr als doppelt so viele wie in der Vorsaison. Am Sonnabend, 4. August, wird ein großes Sommerfest mit vielen Attraktionen im Bad gefeiert

30.07.2018

Bei den Feriensportwochen in Barsinghausen können Schüler zwischen sechs und 15 Jahren täglich zahlreiche Sportarten ausprobieren. Die traditionsreiche Veranstaltung läuft noch bis zum Ende der Woche

30.07.2018

Nach dem Waldbrand im Bereich der Bergstraße am vergangenen Freitag geht die Polizei nun nicht mehr von Brandstiftung aus. Der Tatverdacht gegen einen 76-Jährigen hat sich nicht erhärtet.

30.07.2018