Navigation:
Unkontrolliert sprudelt das Wasser aus drei Löchern im Rasen. Feuerwehrleute legen Sandsäcke aus, um das Haus vor dem Wasser zu schützen.

Ungewöhnlicher Einsatz für die Schwerpunktfeuerwehr Barsinghausen: Mit Sandsäcken und Pumpen versuchten 13 Einsatzkräfte am Freitagnachmittag, ein Einfamilienhaus an der Kaltenbornstraße vor unkontrolliert sprudelndem Wasser aus dem Garten zu schützen.

Aktive der Feuerwehr Egestorf beseitigen an der Straße Am Schützenplatz einen vom Orkan angebrochenen Baum.

Die Freiwillige Feuerwehr im Barsinghäuser Stadtgebiet hat am Tag nach dem Orkan Friederike eine positive Bilanz der Einsätze gezogen. Rund 200 Aktive aus 16 Ortsfeuerwehren waren während des Sturms bei mehr als 60 Einsätzen gefordert. Auch am Freitag mussten Feuerwehrleute schon wieder ausrücken.

Im Deister sind zahlreiche Bäume vom Orkan Friederike umgeworfen worden - so wie hier unweit des Egestorfer Kirchwegs in Barsinghausen.

Der Orkan Friederike hat im Deister erhebliche Verwüstungen angerichtet. Tausende von Bäumen sind umgeworfen worden. Die Forstbehörden rechnen mit extrem viel Arbeit in den nächsten Monaten.

Die Führungsmannschaft des Niedersächsischen Fußballverbandes und seiner Unternehmen ist stolz auf die Jahresbilanz: Bernd Dierßen (von links), Kerstin Busch, Bastian Hellberg, Steffen Heyerhorst, Günter Distelrath und Jan Baßler.

Die Modernisierung geht weiter: Der Niedersächsische Fußballverband (NFV) will auch in diesem Jahr in seine Sportschulen in Barsinghausen investieren. Auch Nachwuchsarbeit, die Würdigung von Ehrenamtlichen und die Digitalisierung stehen im Fokus des Verbands. 

Die Barsinghäuser Polizei hat die Calenberger Straße nach dem Unfall rund drei Stunden lang gesperrt.

Auf eisglatter Straße ist ein 26-Jähriger mit seinem Kleintransporter am frühen Freitagmorgen auf der Calenberger Straße in den Gegenverkehr gerutscht. Bei dem Zusammenstoß sind zwei Menschen verletzt worden.

Mit traditionell mongolischen und iranischen Instrumenten und Gesangstechniken begeistert Seeda das Publikum.

Die Musikgruppe Seeda spielt am Sonnabend, 20. Januar, traditionelle Musik aus der Mongolei und dem Iran im Kesselhaus Lauenau. Die orientalischen Klänge erzeugen die Musiker mit uralten Gesangstechniken und Instrumenten aus ihrer Heimat. 

Neue Partner: Die Alte Zeche-Geschäftsführer Dieter Lohmann (links) und Thomas Schmidt (rechts) stellen die neuen Betreiber der Gaststätte vor: Martin Hattendorf (Zweiter von links) ist vor Ort verantwortlich, Christoffer und Isabella Hierse sind Eigentümer des Gastronomiebetriebs.

Die Gaststätte im Barsinghäuser Besucherbergwerk soll künftig für Gäste verlässlich geöffnet haben. Die Alte Zeche hat neue Betreiber für ihre Gastronomie gefunden, die im Frühjahr mit einem ehrgeizigen Konzept starten.

Zehntklässler eines Religionskurses der Goetheschule-KGS besichtigen das Lebenshaus und überreichen eine Geldspende für den Ambulanten Hospizdienst Aufgefangen.

Schüler aus einem Religionskurs der Goetheschule-KGS haben am Donnerstag das Lebenshaus des Ambulanten Hospizdienstes besichtigt. Außerdem überreichten die Jugendlichen eine Geldspende für die soziale Einrichtung.  

Von der Baumkrankheit , die zu Wurzel- oder Wurzelhalsfäule und schließlich dem Absterben der Erlen führt, sind bereits deutlich mehr als 100 Erlen betroffen – so wie hier am Freibad Goltern.

Wegen akuter Bruchgefahr muss die Stadtverwaltung zahlreiche Erlen im Stadtgebiet fällen lassen. Die Bäume sind von einer Krankheit betroffen, die die Wurzeln absterben lässt.

Kurzweilig: Moderator Gerhard Delling (von links) spricht mit Bibiana Steinhaus und Lutz Michael Fröhlich.

NFV-Präsident Günter Distelrath hat bei seinem ersten Neujahrstreffen Bibiana Steinhaus zu Gast.

An der Straße Die Heide in Egestorf hat der Sturm die Dächer zweier Mehrfamilienhäuser abgedeckt. Die Dachteile hängen teilweise von der Fassade oder sind in der Umgebung verteilt.

Orkan Friederike ist am Donnerstag über Barsinghausen hinweggefegt – und hat für zahlreiche Feuerwehreinsätze gesorgt. Abgedeckte Häuser und umgestürzte Bäume: bis zum frühen Abend mussten die Brandbekämpfer schon 37  Mal ausrücken. 

Seit Jahren gehören auch spezielle Führungen für Kinder und Schulklassen zum Programm des Calenberger Landsommers.

Der neue Calenberger Landsommer ist da: Interessierte können bei 55 Führungen die Landschaft und die Geheimnisse der Region zwischen Hannover und dem Deister entdecken. 

1 2 3 4 5 ... 465
Anzeige

Barsinghausen ist ...

  • ... eine idyllisch gelegene Kleinstadt am Deister mit 18 Ortsteilen und mehr als 33.000 Einwohnern.
  • ... bekannt für seine Bergbautradition.
  • ... Heimat des Niedersächsischen Fußballverbands - und mit dem Sporthotel oft Gastgeber für die deutsche Fußball-Nationalmannschaft.
  • ... Ausgangspunkt für Tagesausflüge in den Deister (hier klicken für Ausflugstipps)
  • ... ein Traum für Radfahrer: 70 Kilometer Radwege gibt es, darunter auch der Deisterkreisel.
  • ... 6x pro Woche Thema in der Calenberger Zeitung, die als Heimatzeitung in Barsinghausen der Neuen Presse beiliegt. Im Abo und am Kiosk - ohne Mehrkosten.
Ihre Region
° °
%
km/h
° °
%
km/h
° °
%
km/h
° °
%
km/h