Navigation:
Bankenmarkt

Wenig Ethik bei Noa Bank?

Mit dem eigenen Geld die Welt verbessern – so wollte die Noa Bank private Anleger anlocken. Inzwischen ist dies dem Banken-Newcomer bei etwa 9.000 Kunden gelungen, die in etwa drei Monaten rund 180 Millionen Euro dort deponiert haben sollen.

Das Geld wurde hauptsächlich in Tages- und Festgeld investiert. Doch mit dem hehren Anspruch gibt es nach Medienberichten derzeit Probleme.

Die in den Wettbewerb zu eingesessenen Ökobanken wie der Umweltbank oder der GLS Bank aus Bochum getretene Noa Bank hat laut Spiegel Online bisher nur 225.000 Euro in den Umweltschutz investiert. Der überwiegende Anteil der Gelder sei in Anleihen gegangen oder auf Konten anderer Banken, wird Noa-Geschäftsführer Friedrich-Leopold Freiherr von Stechow zitiert.

Das stellt jedoch eine deutliche Abweichung dar von der auf der bankeigenen Internetseite als „Mission“ bezeichneten Zielsetzung der Bank, „Region, Planet, Leben und Kultur“ zu fördern. Zudem diene die Noa Bank der Refinanzierung des Factoring-Unternehmens Quorum AG, das die Noa-Gründer Francois Jozic und Frederic Lodewyk 2004 aus der Taufe gehoben haben, bestätigt Jozic gegenüber Spiegel Online. Dies erhärtet den Verdacht, dass die Gründer die gewachsene Bankenskepsis von Verbrauchern genutzt haben, um durch eine „grüne“ Ausrichtung Kunden zu gewinnen.

Umweltbank finanziert ausschließlich Umweltprojekte

Zum Vergleich: Bei der Umweltbank, die seit ihrer Gründung 1997 auf jetzt etwa 80.000 Kunden gewachsen ist, lagert kein Geld bei anderen Banken. Seit Gründung der Umweltbank sind etwa 12.000 Umweltprojekte finanziert worden, so Sprecher Alexander Stark. „Bei uns entspricht das Kreditportfolio von etwa einer Milliarde Euro auch dem Anlagevolumen“, so Stark.

Das Tagesgeld ist bei den Nürnbergern derzeit mit 1,25 Prozent verzinst, das etwas unglücklich als „Umweltzertifikat“ bezeichnete Festgeld auf ein Jahr bringt 1,5 Prozent Zinsen ein. Die gewährten Kredite entfielen zu 49 Prozent auf Solarkredite, zu 31 Prozent auf ökologische Baufinanzierung und zu 13 Prozent auf Wind- und Wasserkraftprojekte, so Stark.

Nur in puncto Einlagensicherung gibt es zwischen der Noa Bank, die aus der leeren Bankenhülle des ehemaligen Bankhauses Zwirn hervorgegangen ist, und der Umweltbank keine Unterschiede. Bei beiden sind derzeit per Gesetz pro Kunde 50.000 Euro abgesichert.

Sichern Sie sich die besten Zinsen bei Tagesgeld, Festgeld und Sparbriefen.

biallo.de


TOP 5
Anzeige

Leben

Familie

Hier finden Sie alle Informationen zur Kinderbetreuung, Datenbanken mit Schulen und Grundschulen sowie einen Überblick über die Bibliotheken und Büchereiein in Hannover.

Anzeige