Navigation:
ABZOCKE

Polizei warnt vorAmazon-Trick

Mal wieder versuchen kriminelle per gefälschter E-Mail die Zugangsdaten für Internet-Dienste abzugreifen. Diesmal ist Amazon an der Reihe – und die entsprechende Internetseite erscheint tatsächlich im Aussehen des großen Versandhändlers.

HANNOVER. Betrüger versuchen derzeit, an Daten von Amazon-Kunden zu kommen: In E-Mails geben sie vor, das Kundenkonto des Empfängers sei gesperrt worden, weil jemand unauthorisiert Zugriff gehabt habe. Über einen angegebenen Link lasse es sich entsperren. Wer eine solche Nachricht erhalten hat, sollte den Link aber nicht anklicken, warnt die Polizei Niedersachsen. Ihr Rat: Verbraucher, die bereits Daten auf der Fake-Seite eingegeben haben, sollten ihr Amazon-Konto sperren lassen, die Zugangsdaten ändern und den Kundendienst sowie das zuständige Kreditinstitut informieren. Zusätzlich erstatten sie am besten Anzeige bei der örtlichen Polizei gegen unbekannt.

Von dpa


TOP 5
Anzeige

Leben

Familie

Hier finden Sie alle Informationen zur Kinderbetreuung, Datenbanken mit Schulen und Grundschulen sowie einen Überblick über die Bibliotheken und Büchereiein in Hannover.

Anzeige