Navigation:
Baufinanzierung

Bei vermeintlichen Angeboten immer auf den wahren Effektivzins achten© istock.com

Baufinanzierung

Bausparverträge verschleiern Effektivzins

Bausparkassen sind erfinderisch, wenn es um die Preisauszeichnung ihrer Kredite geht. So geben sie bei staatlich geförderten Riester-Finanzierungen den tatsächlichen effektiven Jahreszins an, bei ungeförderten Sofortfinanzierungen arbeiten sie dagegen mit unterschiedlichen Angaben.

„Verbrauchertäuschung mit staatlicher Duldung“, nennt das Arno Gottschalk von der Verbraucherzentrale Bremen. Möglich werde diese Vorgehensweise durch ein Lücke in der deutschen Preisangabenverordnung.

 Worum geht es? Bausparkassen müssen bei Wohnriester-Finanzierungen, die aus einem Vorausdarlehen und einem Bausparvertrag bestehen, den wahren Effektivzins aus der Darlehenskombination ausweisen. Wird dieselbe Finanzierungsform ungefördert angeboten, ist diese Angabe nicht zwingend.

Der Verbraucherschützer macht folgende Rechnung auf: Eine Bausparkasse offeriert ein Vorausdarlehen über 150.000 Euro zu einem Effektivzins von 4,09 Prozent. Zur späteren Tilgung spart der Kunde zeitgleich ein Bauspardarlehen an, für das sich inklusive Gebühren ein Zinssatz von 3,53 Prozent errechnet. 

Geringe Guthabenverzinsung beschert Verlust

Viele Kreditnehmer glauben, dass der kombinierte Zins aus beiden Darlehen irgendwo in der Mitte liegt, etwa bei 3,8 Prozent. Doch weit gefehlt: Der tatsächliche Zinssatz beträgt 4,85 Prozent.

Grund: Statt das Darlehen direkt zu tilgen, spart der Kunde separat den Bausparvertrag an. Der geringe Guthabenzins von 0,75 Prozent beschert ihm Jahr für Jahr einen Verlust gegenüber der Kredittilgung von gut drei Prozent. Bezogen auf die Kreditsumme und die Gesamtlaufzeit verschenkt er dadurch fast 21.000 Euro. 

„Wenn dem Kunden – wie beim ungeförderten Darlehen – der Gesamteffektivzins nicht genannt wird, kann er ziemlich in die Irre geführt werden“, moniert Gottschalk. Dass solche Irreführungen nach wie vor erlaubt sind, sei nicht nachvollziehbar. Immobilienkäufer sollten deshalb unterschiedliche Baufinanzierungs-Angebote vergleichen. Günstige Offerten für herkömmliche Hypothekendarlehen mit laufender Tilgung und einer Zinsfestschreibung auf 20 Jahre liegen derzeit zwischen 4,1 und 4,3 Prozent Zinsen. Damit sind die Klassiker der Baufinanzierung aktuell günstiger als die Kreditkombination mancher Bausparkasse.

Preiswert und schnell zum Eigenheim, mit der besten Baufinanzierung überregionaler und regionaler Anbieter.

biallo.de


TOP 5
Anzeige

Leben

Familie

Hier finden Sie alle Informationen zur Kinderbetreuung, Datenbanken mit Schulen und Grundschulen sowie einen Überblick über die Bibliotheken und Büchereiein in Hannover.

Anzeige