Navigation:
Es ist noch etwas Zeit: Bis 31. Mai muss die Steuererklärung beim Finanzamt sein.

Elterngeldbezieher, Arbeitnehmer mit mehreren Arbeitgebern und Ehepartner mit Lohnsteuerklasse III und V müssen sich den 31. Mai merken. Denn bis zu diesem Zeitpunkt muss die Steuererklärung beim Finanzamt sein. Im kommenden Jahr bleibt dafür mehr Zeit.

Bei der Steuererklärung kann es sinnvoll sein, sich eine Abfindung erst im kommenden Jahr auszahlen zu lassen, um steuerliche Vorteile daraus zu ziehen. Foto: Kai Remmers

Wer seinen Job verliert und danach vorübergehend arbeitssuchend ist, sollte aufpassen, für welchen Zeitpunkt die Auszahlung einer Abfindung vereinbart wird. Es winkt ein steuerlicher Vorteil.

Manche E-Bikes erfüllen notwendige Bedingungen, um als motorbetriebene Fahrzeuge zu gelten. Arbeitnehmern bringt das Vorteile bei der Steuererklärung.

Vor allem in Städten sind immer mehr Menschen auf E-Bikes unterwegs. Oft werden die Räder auch beruflich genutzt. Vorteil für Arbeitnehmer: Wer sein eigenes E-Bike im Job nutzt, kann steuerlich unter Umständen profitieren.

Belege fürs Finanzamt müssen normalerweise nicht lebenslang aufbewahrt werden. Bei Einkünften aus Kapitalvermögen ist es jedoch ratsam, die Unterlagen sechs Jahre lang zu archivieren. Foto: Kai Remmers

Steuerzahler müssen ihre Einkünfte und Ausgaben nachweisen können. Wer die Belege bereits vorgelegt und einen endgültigen Steuerbescheid erhalten hat, muss sie in der Regel nicht länger aufbewahren. Allerdings gibt es Ausnahmen.

Für gezahlte Mitnahmepauschalen bei Dienstfahrten kann der Arbeitgeber Lohnsteuer abrechnen.

Werden Kosten für Dienstfahrten vom Chef beglichen, fallen für den Arbeitnehmer in der Regel keine Steuern an. Anders verhält es sich jedoch bei der Mitnahme von Kollegen. Wer die Ausgaben hierfür erstattet bekommt, zahlt darauf eine Lohnsteuer.

Ein Wechsel der Lohnsteuerklasse kann sich für einen Arbeitnehmer finanziell lohnen. Bis zum Jahresende ist dies noch möglich.

Jetzt aber schnell: Bis zum 31. Dezember kann man noch die Lohnsteuerklasse wechseln, um als Ehepaar im kommenden Jahr mehr Geld zur Verfügung zu haben. Eine Änderung lohnt sich vor allem dann, wenn ein Wandel der Lebensumstände absehbar ist.

Schneeschippen auf dem Gehweg: Der Winterdienst kann auch steuerlich berücksichtigt werden.

Frost, Kälte, Schnee: Mit dem Winter wird es meist ungemütlich in der Stadt. Auch Eigentümer müssen sich auf die Witterung einstellen und beispielsweise Schnee beseitigen - bei den Kosten sollten daher einige steuerliche Details beachtet werden.

Bei der Einkommensteuererklärung schleichen sich manchmal Fehler ein. Die Ursache dafür kann auch beim Finanzamt liegen. Was sollen Steuerzahler dann tun?

1 2 3 4 5 6 7 ... 21
TOP 5
Anzeige

Leben

Familie

Hier finden Sie alle Informationen zur Kinderbetreuung, Datenbanken mit Schulen und Grundschulen sowie einen Überblick über die Bibliotheken und Büchereiein in Hannover.

Anzeige