Navigation:
Was im Online-Shop selbstverständlich ist, kann im laden ganz anders aussehen. Oftmals ist der Umtausch im Geschäft reine Kulanzsache, während im Online-Shop ein Widerrufsrecht von 14 tagen gilt.

Was im Online-Shop selbstverständlich ist, kann im laden ganz anders aussehen. Oftmals ist der Umtausch im Geschäft reine Kulanzsache, während im Online-Shop ein Widerrufsrecht von 14 tagen gilt. © Sven Hoppe

Verbraucher

Rechte und Pflichten kennen: Wann kann man Ware umtauschen

Ein tolles Oberteil im Online-Shop bestellt, doch zu Hause passt es einfach nicht. Bei Online-Bestellungen gilt ein Widerrufsrecht von 14 Tagen. Doch im Geschäft um die Ecke kann das ganz anders aussehen.

Rostock. Wer Ware im Internet bestellt, hat grundsätzlich ein Widerrufsrecht. Bei einer Online-Bestellung können Käufer die Ware innerhalb von 14 Tagen an den Händler zurückschicken. Und zwar auch, wenn die Ware mangelfrei ist - also einem einfach nicht gefällt.

Das gilt ebenfalls bei Verträgen, die an der Haustür oder am Telefon abgeschlossen werden, sowie für Darlehensverträge. Doch Vorsicht: Für Käufe im Laden um die Ecke gilt dieser Anspruch nicht. Hier ist der Umtausch eine Kulanzleistung, informiert die Verbraucherzentrale Mecklenburg-Vorpommern.

Damit Verbraucher besser ihre Rechte kennen, bieten die Verbraucherschützer auf ihrer Internetseite ein

Online-Quiz an. Hier kann man sein Alltagswissen rund um Verbraucherthemen testen.

dpa


TOP 5
Anzeige

Leben

Familie

Hier finden Sie alle Informationen zur Kinderbetreuung, Datenbanken mit Schulen und Grundschulen sowie einen Überblick über die Bibliotheken und Büchereiein in Hannover.

Anzeige