Navigation:
Das rockt: Viele werdende Musikfachhändler wie Manuel Hauptmann sind selbst aktive Musiker - so können sie Kunden auch einmal etwas auf einem Instrument vorspielen.

Der eine sucht eine Heavy-Metal-Gitarre, der andere passende Klassiknoten zum Klavierlernen - Musikfachhändler müssen sich mit vielen Stilen auskennen. Eine kreative Ader ist in dem Beruf aber nicht das Einzige, was zählt.

Hat sein Hobby zum Beruf gemacht: Jaime Celorio macht eine Ausbildung zum Elektroanlagenmonteur bei der Deutschen Bahn. Foto: Uwe Anspach

Blitzableiter, Oberleitungen, Generatoren: Elektroanlagenmonteure kümmern sich um die Steuerungs- und Meldetechnik etwa bei Straßenbahnen. Wer die Ausbildung ergreift, arbeitet fast die ganze Zeit im Freien. Und es braucht viel Konzentration: Der Job kann gefährlich sein.

Zur Ausbildung von Samuel Tretter gehört auch viel praktische Arbeit - hier zum Beispiel an einer Mobilfunkantenne. Foto: Tobias Hase

Elektroniker für Informations- und Systemtechnik? Darunter können sich viele erst einmal nichts vorstellen. Doch die Beschäftigung mit dieser Ausbildung lohnt sich. Dahinter steckt ein Beruf mit Zukunft. Die Kompetenzen der Fachkräfte werden immer wichtiger.

Fleer untersucht in dem Stoffwechsellabor der Uniklinik Freiburg Proben von Menschen mit angeborenen Stoffwechselkrankheiten. Foto: Patrick Seeger

Ob im Kliniklabor oder in der Pharmaindustrie: In vielen Betrieben sind Biologielaboranten unverzichtbar. Entsprechend vielseitig ist die Ausbildung: Ob menschliche Zellen, Mikroorganismen oder Pflanzen - alles wird untersucht. Auch Tierversuche stehen auf dem Lehrplan.

Von Webseiten über Apps bis hin zu Broschüren: Das alles fertigen Mediengestalter in Digital und Print an. Der Job ist für viele Jugendliche ein Traumberuf. Wohin der Weg geht, hängt nicht zuletzt von der Spezialisierung des Betriebs ab.

Kim Wondratschke kommt aus einer Eisenbahnerfamilie und macht nun selbst eine Ausbildung zur Fahrdienstleiterin bei der DB Netz AG. Foto: Sebastian Willnow

Fahrdienstleiter sorgen dafür, dass bei der Bahn der Alltagsbetrieb richtig funktioniert. Sie tragen enorm viel Verantwortung - was der Öffentlichkeit aber meist erst bewusst wird, wenn es zu Zugunglücken kommt wie in Bad Aibling. Ein herausfordernder Beruf im Porträt.

Synchronsprecher wie Nicolas Böll arbeiten oft unter Zeitdruck. Für einen Take - also eine einzelne Szene mit zwei oder drei Sätzen - ist oft nur wenig Zeit. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert

Keiner kennt ihre Gesichter, aber viele haben schon ihre Stimmen gehört. Synchronsprecher leihen Schauspielern ihre Stimmbänder. Dabei wird der Begriff Synchronsprecher ihrer Arbeit eigentlich nicht gerecht: Was sie hinter dem Mikrofon machen, ist schauspielern.

Graveur ist ein alter Handwerksberuf. Viele denken, die Fachleute kümmern sich vor allem um Widmungen in Eheringen. Tatsächlich machen sie aber viel mehr. Sie fertigen Firmenschilder oder Druckvorlagen für Geldscheine. Nun wurde die Ausbildungsordnung modernisiert.

1 2 3 4 ... 14
Anzeige
Jobmesse Hannover
jobmesse hannover

Am 18. und 19. Juni stellen sich auf der 9. Jobmesse Hannover Unternehmen und Bildungseinrichtungen vor.

Einstieg Hannover 2016
Einstieg Hannover 2016

Auf der Premiere der Berufswahlmesse Hannover 2016 präsentieren sich 100 Unternehmen und informieren die 8000 erwarteten Schü...

Jobmarkt

Stellenmarkt in Hannover

Finden Sie einen Job! Stellen Sie Ihre Bewerbung ein und lassen Sie sich von den Personalleitern der Region kontaktieren.

Anzeige