Navigation:
Ein Sonnenbad kann wohl tun. Man sollte es aber zeitlich kurz halten.

Ein Sonnenbad kann wohl tun. Man sollte es aber zeitlich kurz halten. © Axel Heimken

Gesundheit

Warnsignal für Hitzschlag: Erhöhte Temperatur, Kopfschmerz

Lange in der Sonne sitzen und die Wärme genießen: Was wie Erholung klingt, kann auch schief gehen. Nämlich dann, wenn man zu lange in der Hitze ist.

Berlin. Heiße, trockene Haut, Kopfschmerzen und erhöhte Körpertemperatur können Anzeichen für einen Hitzschlag sein. Auch Schwindel, Schläfrigkeit, starker Durst oder Krampfanfälle sind Alarmsignale. Darauf weist die Zeitschrift "Neue Apotheken Illustrierte" hin.

Außerdem sind Verwirrtheit oder Bewusstseinstrübungen möglich. Bei Verdacht auf einen Hitzschlag sollte man den Rettungsdienst rufen. Außerdem sollte der Betroffene in den Schatten oder einen kühlen Raum gebracht werden. Wenn er ansprechbar ist, liegt er idealerweise mit leicht erhöhtem Oberkörper und trinkt etwas. Ist der Betroffene bewusstlos, sollte er in die stabile Seitenlage gebracht werden.

dpa


Anzeige
Anzeige