Navigation:
In einer Klinik für Geriatrie sind ältere Patienten oft am besten aufgehoben.

In einer Klinik für Geriatrie sind ältere Patienten oft am besten aufgehoben. © Christian Charisius/dpa

Gesundheit

Im Krankenhaus: Die richtige Behandlung für Senioren finden

Kommen ältere Menschen in eine Klinik, leiden sie oft an mehreren Krankheiten gleichzeitig. Experten raten diesen Patienten, sich auf einer geriatrischen Station behandelt zu lassen. Denn das hat mehrere Vorteile.

Aschaffenburg. Krank ist krank, könnte man meinen - egal in welchem Alter. So ganz stimmt das aber nicht. Ältere Menschen haben häufig mit mehreren Beschwerden zugleich zu kämpfen, erklärt der Medizinjournalist und Autor Raimund Schmid. Deshalb sollte sie die richtige Versorgung wählen.

Betagte Patienten werden Schmid zufolge besser auf einer geriatrischen Station behandelt. "Das Herz macht nicht mehr so mit, die Blase schwächelt, der Blutdruck schwankt." In solchen Fällen sei es weniger sinnvoll, streng nach den üblichen Richtlinien zu behandeln, um beispielsweise bestimmte Grenzwerte einzuhalten. "Stattdessen gilt es, den alten Menschen wieder in die Lage zu versetzen, möglichst selbstständig zu leben", erklärt Schmid.

Ihm zufolge gelinge das auf geriatrischen Stationen am besten. Daher rät er Patienten und Angehörigen, möglichst vor der Aufnahme in ein Krankenhaus zu schauen, welche Klinik in der Umgebung eine geriatrische Station hat. "Das Personal ist auf die Bedürfnisse alter Menschen spezialisiert."

Literatur:

Raimund Schmid: Wehe du bist alt und wirst krank, Beltz, 264 Seiten, 19,95 Euro, ISBN-13: 9783407864369

dpa


Anzeige
Anzeige