Navigation:

WAHNSINN:Essstörungen zwingen Betroffene zu maßlosem Hungern - nur für die schlanke Taille.

Zahl essgestörter Menschen steigt stark

Topmodels, Diätwahnsinn, Essstörung. Es ist erschreckend wie weit Frauen und Mädchen sowie Jungen und Männer bereit sind zu gehen, um einem Schein-Ideal zu entsprechen

Hannover. Die Zahl der essgestörten Menschen in Niedersachsen  ist nach Angaben der Krankenkasse Barmer GEK in den vergangenen fünf Jahren stark gestiegen. Während die Ärzte in Niederachsen 2009 insgesamt rund 3.400 dort Versicherte wegen einer Essstörung behandelt hätten, seien es 2014 bereits mehr als 4.000 gewesen, teilte die Kasse am Donnerstag in Hannover mit. Das entspricht einer Zunahme um 18 Prozentpunkte.

Essstörungen wie Magersucht oder Bulimie betreffen den Angaben zufolge vor allem die Altersgruppe der 19- bis 30-Jährigen. Um über die Risikofaktoren für diese Krankheiten aufzuklären, müsse die Prävention bereits während der Schulzeit ansetzen, forderte Landeschefin Heike Sander.


Anzeige
Anzeige