Navigation:
Kinder sollten die ersten Ferienwochen nicht mit Lernen verbringen, sondern sich erholen.

Kinder sollten die ersten Ferienwochen nicht mit Lernen verbringen, sondern sich erholen. © Armin Weigel

Familie

Lernen in den Ferien: Kindern erstmal eine Pause gönnen

Sechs Wochen Ferien - da ist viel Zeit für die schönen Dinge des Lebens. Denn die Sommerferien nur zum Lernen für die Schule zu nutzen, ist nicht ratsam. "Nach einem anstrengenden Schuljahr ist eine Erholungsphase wichtig.

Fürth. g.", sagt Ulric Ritzer-Sachs von der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung.

Erwarten Eltern, dass ihre Kinder in schwachen Fächern aufholen, kann ein Kompromiss sinnvoll sein: Fünf Wochen Pause vom Lernen, und in der sechsten Woche übt das Kind jeden Tag eine Viertelstunde Vokabeln oder Matheaufgaben. In der letzten Schulwoche schade ein Blick auf den Schreibtisch generell nicht, meint Ritzer-Sachs. Wer altes Material aussortiert und sich einen Überblick über neue Bücher verschafft, dem fällt der Start ins neue Schuljahr leichter. Und bis dahin bleibt noch genug Zeit, die Ferien zu genießen.

dpa


Anzeige
Anzeige