Navigation:
Wenn ältere Menschen frühmorgens aufwachen, stehen sie am besten auf und beginnen den Tag entspannt mit Zeitunglesen oder Teetrinken.

Wenn ältere Menschen frühmorgens aufwachen, stehen sie am besten auf und beginnen den Tag entspannt mit Zeitunglesen oder Teetrinken. © Jens Kalaene

Familie

Früh wach im Alter: Gemütlich starten statt liegen bleiben

Ältere Menschen haben nachts oft einen geringeren Schlafbedarf. Wer also in den frühen Morgenstunden aufwacht, kann den Tag ruhig schon beginnen. Lange wach im Bett zu liegen ist keine gute Alternative.

Potsdam. Wachen Senioren schon frühmorgens auf, sollten sie nicht liegen bleiben und grübeln. "Einschlafen tut man dann ohnehin nicht mehr", sagt Christine Eichler, Chefärztin des Evangelischen Zentrums für Altersmedizin in Potsdam.

Deshalb sollten Ältere ruhig aufstehen und den Tag gemütlich beginnen: "Sich einen Tee kochen, in einen Sessel setzen und ein Buch lesen." Dass man im Laufe des Lebens eher zum Frühaufsteher wird, sei ganz normal. Der Körper schüttet immer weniger Melatonin aus - und mit der Menge des sogenannten Schlafhormons sinkt auch der Schlafbedarf. "Man muss nicht acht Stunden schlafen, das ist eine falsche Vorstellung. Manche kommen auch wunderbar mit sechs Stunden aus."

dpa


Anzeige
Anzeige