Navigation:
Kindern fällt es oft schwer, nach dem Essen noch am Tisch sitzen zu bleiben. Doch wenn man sie in Gespräche mit einbezieht, kann man ihnen das Warten erleichtern.

Jeder kennt den "Zappelphilipp" aus den Märchen der Gebrüder Grimm. Kindern fällt es oft schwer, ruhig am Tisch sitzen zu bleiben, vor allem, wenn sie mit dem Essen schon fertig sind. Dabei gibt es ganz einfache Übungen, die es ihnen erleichtert zu warten.

Wenn sich Menschen zurückziehen, ihre Art zu reden und zu leben oder auch ihre Werte plötzlich verändern, kann das für Angehörige ein Hinweis auf eine tiefe Lebenskrise des Betroffenen sein.

Dass Menschen nicht mehr leben wollen, heißt eigentlich nur eines: Sie wollen so wie jetzt nicht mehr leben, sagt ein Experte. Schon kleine Gespräche könnten oft weiterhelfen.

Senioren sind oft einsam. Dabei kann es passieren, dass sie sich vermehrt auf ihre Beschwerden konzentrieren und häufig einen Arzt aufsuchen. Ursula Lenz von der Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen rät, dass ältere Menschen aktiver werden sollten

Alt und einsam, davor haben die meisten Menschen Angst. Für viele Senioren ist das leider traurige Realität. Die Wartezimmer in Arztpraxen sind mehrheitlich von älteren Menschen besetzt, doch das hat ganz andere Gründe.

Endlich ein Babybauch: Für Frauen, die ihren Partner nur unregelmäßig sehen, klappt das oft nur mit ausreichend Planung. Foto: Bodo Marks

Für Paare, die in einer Fernbeziehung leben, ist es besonders kompliziert, eine Schwangerschaft zu planen. Geduld und ein exakter Eisprung-Kalender können helfen. Mit Hilfe des Gynäkologen kann auch hormonell getrickst werden.

Wer selbst gern Müsli frühstückt, animiert vielleicht auch seine Kinder zu gesundem morgendlichem Essen.

Schnell einen Kaffee im Stehen herunter gekippt - wenn Eltern sich so verhalten, ist klar, dass kleine Frühstücksmuffel nicht unbedingt zu Müsli mit Obst greifen. Ein entspanntes gemeinsames Frühstück ist daher besonders für Schulkinder hilfreich.

Beim Schulranzen sollten Eltern besonders genau aufs Gewicht achten.

Das neue Schuljahr hat für viele schon begonnen, die Eltern mancher ABC-Schützen kaufen aber erst jetzt einen Schulranzen. Doch wie schwer darf er sein, ohne den Rücken des Schülers zu überlasten?

Wer langsamer isst, kann Magenbeschwerden vorbeugen.

Ältere Menschen haben häufig Probleme mit dem Magen. Wer längere Zeit mit Verdauungsbeschwerden zu kämpfen hat, sollte einen Arzt aufsuchen. Oft lässt sich das Problem schon mit Stressreduzierung lindern.

Eltern sollten bei ihren Kindern Hasssprache nicht tolerieren. Wichtig ist es, ihnen klar zu machen, wie verletzend bestimmte Äußerungen sein können. Foto: Lukas Schulze

Wenn Kinder Mitschüler mit Beschimpfungen demütigen, kann das schnell zu aggressivem Verhalten führen. Stellen Eltern bei ihren Kindern eine beleidigende Wortwahl fest, sollten sie mit ihnen darüber sprechen.

1 2 3 4 5 6 ... 96
Anzeige
Anzeige