Navigation:
Forscher glauben, dass mit der CAR-T-Zellen-Therapie eine neue Ära der Leukämiebehandlung beginnt.

In den USA steht die erste Gentherapie zur Behandlung von Krebs vor der Zulassung. Auch in Deutschland dürfte es nicht mehr allzu lange dauern, bis es soweit ist.

Spezielle Hygiene-Reinigungstücher sind nicht nötig, um sich gegen Infektionen zu schützen. Richtiges Händewaschen reicht auch.

Desinfektionsmittel sorgen für mehr Hygiene? Pustekuchen. Experten zufolge wird man dadurch nicht gesünder. Die Sprays, Gels und Tücher verhelfen nur den Verkäufern zu einem mehr als gesunden Umsatzplus.

Schulkinder sitzen viel. Bewegung ist deshalb wichtig - für die Konzentration und den Rücken.

Stillsitzen in der Schule gilt inzwischen als überholt. Im Gegenteil: Kinder sollten im Unterricht und bei den Hausaufgaben zappeln und wippen dürfen. So bleiben sie konzentriert, und der Rücken wird entlastet.

Vor allem Kinder leiden unter alkoholkranken Eltern. In diesen Familien kommt es häufig zu Gewalt und Missbrauch.

Menschen, die viel Alkohol konsumieren, machen andere oft zu Passivtrinkern. Mit dem Wort bezeichnen Experten Kinder und Erwachsene, die unter dem Alkoholmissbrauch leiden. Kinder trifft es am stärksten.

Reagieren Kinder nicht richtig, kann es auch an einem schlechten Gehör liegen.

Bei Problemen in der Schule ziehen Eltern häufig nicht das Gehör ihres Kindes in Betracht. Allerdings hat das Hörvermögen größere Auswirkungen auf das Lernverhalten als viele denken.

Auch wenn jemand schlank ist, kann er zur Diabetes-Risikogruppe zählen. Foto: Mascha Brichta/dpa-tmn

Auch schlanke Menschen können ein erhöhtes Diabetes-Risiko haben. Das haben Tübinger Forscher herausgefunden. Die Risikogruppe der Schlanken sei daran zu erkennen, dass diese Menschen kaum Fett an den Beinen anlagern.

Träger von weichen Kontaktlinsen sollten immer sehr auf Sauberkeit und Hygiene achten.

Pilzerkrankungen am Auge können fatale Auswirkungen haben. In vielen Fällen sind Hornhauttransplantationen oder schlimmstenfalls das Entfernen des Auges nötig. Oft trifft es Träger von Kontaktlinsen. Zumindest unter bestimmten Bedingungen.

Die Kosten für eine Bauchstraffung muss die Krankenkasse nicht zwingend übernehmen.

Die Freude ist riesig. 80 Kilogramm hatte ein Mann abgenommen. Zum vollkommenen Glück musste nur noch die überschüssige Haut am Bauch weg. Die Kosten dafür sollte die Krankenkasse tragen. Doch die lehnte ab.

1 2 3 4 5 ... 391
Anzeige

Anzeige