Navigation:
Auch wer wenig raucht, riskiert, früher zu streben. Das ist das Ergebnis einer Studie aus den USA.

Die Annahme, wenig zu rauchen sei wie gar nicht rauchen, ist noch immer weit verbreitet - und falsch. Das bestätigt eine neue Datenauswertung.

Laut PISA-Ergebnis haben sich die deutschen Schüler in den Fächern Naturwissenschaften und Mathe verschlechtert. Foto: Armin Weigel

Kein Schulvergleichstest wird so genau gelesen wie die PISA-Studie. Der beruhigende Aufwärtstrend, den Deutschland nach dem "PISA-Schock" von 2001 erlebt hat, scheint vorerst vorbei.

Der Arbeitsalltag im Büro bringt es mit sich, dass viele Angestellten am Tag nicht einmal 5000 Schritte machen. Foto: Mascha Brichta

Um gesund zu bleiben, ist tägliche Bewegung wichtig. Büroangestellte verbringen jedoch berufsbedingt viel Zeit auf einem Stuhl. Das kann sich negativ auf den Rücken auswirken.

In die erste eigene Wohnung ziehen die meisten jungen Menschen erst später. Mehr als die Hälfte der 18- bis 24-Jährigen wohnt noch bei den Eltern.

Früh selbstständig sein und in seinen eigenen vier Wänden wohnen? Das scheint für viele junge Menschen zwischen 18 und 24 Jahren nicht so wichtig zu sein.

Babys und Kleinkinder sollten sich möglichst schnell an das Zähneputzen gewöhnen. Das können Eltern auf unterschiedlichen Wegen erreichen. Foto: Andrea Warnecke

Eltern sollten ihren Nachwuchs schnell an das Zähneputzen heranführen. Um den Einstieg für das Kind in Zahnbürste und Zahnpasta zu erleichtern, gibt es für die Erwachsenen mehrere Methoden.

Im Internet locken viele Gelegenheiten zum Zocken. Wichtig für Eltern ist es daher, auf erste Zeichen von Sucht bei Kindern zu achten.

Früher waren es vor allem Spielautomaten, die Kinder und Jugendliche zum Zocken verleiteten. Mit dem Internet ist es viel schwieriger für Eltern geworden, den Überblick über Glücksspielaktivitäten des Nachwuchses zu behalten.

Laut dem dritten Pflegestärkungsgesetz sollen Bedürftige mehr Beratung rund um das Thema Pflege erhalten.

Schritt für Schritt ändert die Regierung das System der Altenpflege. Die Umstellung von Pflegestufen auf Pflegegrade steht bevor. Die Betroffenen sollen nun auch besser beraten werden.

Wenn Kinder und Jugendliche nicht mehr aus der Gamewelt auftauchen, brauchen sie ärztliche Hilfe. Vor allem Jungen neigen dazu, eine Computerspielsucht zu entwickeln.

Ein eigener Computer hat in Zimmern von Kindern unter 12 Jahren nichts verloren, sagen Experten. Denn unkontrolliertes Spielen kann zur Sucht werden. Bedroht sind vor allem Jungs mit bestimmten Voraussetzungen.

1 2 3 4 5 ... 310
Anzeige
Anzeige
Anzeige