Navigation:
Wirklich genießen können Skifahrer die Abfahrt nur, wenn die Skischuhe optimal passen. Helfen können hier Einlagesohlen.

Eine gelungene Abfahrt steht und fällt mit dem passenden Equipment. Dazu gehören auch bequeme Skischuhe. Wer mit Einlagesohlen nachhelfen möchte, prüft am besten schon beim Kauf, ob sie für die Stiefel geeignet sind.

Petra Wontorra, Niedersächsische Landesbeauftragte für Menschen mit Behinderungen

Petra Wontorra, Niedersächsische Landesbeauftragte für Menschen mit Behinderungen, spricht im Interview mit dem Magazin "Mitten im Leben" über das Recht jedes Menschen auf Teilhabe.

Beim Thema Wohnen haben ältere Menschen mit und ohne Behinderung durchaus ähnliche Interessen.

Wo wohnen ältere Menschen, wo wohnen älter gewordene Menschen mit Behinderungen?“ Diese Frage beantwortet Petra Wontorra als Landesbeauftragte für Menschen mit Behinderungen in der Broschüre „Selbstbestimmt wohnen im Alter - auch für Menschen mit Behinderung!“.

Wohngemeinschaften
Sigrid Jahnel, Kundenmanagerin, und Jan-Niklas Lück, Wohnbereichsleiter bei der Diakonie Himmelsthür (rechts), besuchen David Kaiser in seiner WG-Küche.

Die Diakonie Himmelsthür bietet Wohngemeinschaften für Menschen mit Behinderung – mitten in der List. David Kaiser lebt dort seit etwa zwei Jahren.

Behindertengerecht ausgerüstete Fahrzeuge
Menschen mit eingeschränkter Bewegungsfreiheit können ihr Auto nach ihren individuellen Bedürfnissen umrüsten lassen.

Behindertengerecht ausgerüstete Fahrzeuge können schon übers Internet konfiguriert werden.

Hannoversche Werkstätten
Im Wohncafé am Kosselhof 3 wird gemeinsam gekocht.

Die Hannoverschen Werkstätten unterstützen Menschen bei einem selbstbestimmten Leben.

Barrierefreiheit in allen Bereichen ist eine Grundvoraussetzung dafür, den Alltag erfolgreich zu meistern.

Mobilität für alle ist ein wichtiger Standortfaktor für Kommunen – Investitionen sollten nicht hinausgezögert werden. Der Sozialverband VdK Niedersachsen-Bremen fordert anlässlich des Internationalen Tags der Menschen mit Behinderung eine umfassende Inklusion in Deutschland.

Bundesratsentscheidung in diesem Jahr
Beim Aktionstag am 22. September 2016 protestierten mehr als 7000 Menschen in Hannover für ein besseres Bundesteilhabegesetz.

Der Bundesrat soll noch in diesem Jahr darüber entscheiden – Verbände üben reichlich Kritik.

1 2 3 4 5 6 7 8 ... 311
Anzeige
Anzeige
Anzeige