Navigation:
Bauchschmerzen, Übelkeit, Erbrechen - all das sind Anzeichen für den Norovirus.

Wer sich mit dem hochansteckenden Magen-Darm-Virus infiziert hat, sollte viel trinken. Wichtig ist zudem, auch dann noch zu Hause bleiben, wenn die Symptome nachgelassen haben.

Mit Prof. Dr. med. Klaus Mohnike (r) hat Kazim Artikarslan nach langer Suche den richtigen Arzt für seinen Sohn Miraç gefunden. Er leidet an der seltenen Krankheit Hyperinsulinismus.

Sie irren durch das Gesundheitssystem auf der Suche nach der richtigen Diagnose und der passenden Behandlung. Menschen mit seltenen Erkrankungen haben es häufig besonders schwer - aber es gibt Hilfe.

Der Bundesgerichtshof stärkt die Rechte von Müttern und Vätern, die nach der Trennung ihr Kind im gleichen Umfang wie der Ex-Partner betreuen wollen.

Eine Woche bei Mama, eine Woche bei Papa: Dass Trennungskinder abwechselnd mit beiden Eltern leben, ist bislang eher die Ausnahme. Ein Gerichtsurteil bricht für das Betreuungsmodell nun eine Lanze - solange das Kind nicht darunter zu leiden hat.

Keine Schokolade, dafür viel Obst und Gemüse: Eine Fastenkur bedeutet, bewusst auf bestimmte Lebensmittel zu verzichten.

In zwei Tagen startet die Fasten-Zeit. Wer mitmachen will, sollte jetzt mit den Vorbereitungen beginnen. Ein Tipp: die Ernährung sofort umstellen. Das erleichtert den Verzicht.

Kleine Kinder stecken sich oft alles in den Mund, was sie in die Finger bekommen. Daher sollten keine Knopfzellen herumliegen. Sie können für das Kind gefährlich werden.

Es passiert ganz schnell: Kurz nicht aufgepasst und schon hat sich das Kind beim Spielen die Weckerbatterie in den Mund gesteckt. Wenn der Fremdkörper verschluckt wird, kann es zu ernsthaften Komplikationen kommen.

Oft sieht der Augenherpes aus wie eine normale Bindehautentzündung. Foto: Andrea Warnecke

Herpes an der Lippe kennt jeder. Aber bei rund einem Prozent der Bevölkerung befallen die Viren das Auge, genauer gesagt die Hornhaut. Das Tückische: Der Betroffene merkt es häufig erst, wenn das Auge schon Schaden genommen hat.

Die Zahl der Diabetiker steigt. Dabei erkranken in Ostdeutschland deutlich mehr Menschen daran an als im Westen, wie eine Studie zeigt.

Früher war Diabetes eine Erkrankung der Reichen. Heute gilt sie in Deutschland als Risiko für sozial Schwache. Es gibt mehr Zuckerkranke als gedacht - besonders im Osten der Republik.

Wer sein Baby tragen will, sollte auf die richtige Richtung achten: immer mit dem Gesicht zum Körper des Tragenden.

Immer mehr Eltern tragen ihre Babys gern am Körper. Das ist nicht nur praktisch, sondern stützt die Bindung zwischen Mama, Papa und Kind. Allerdings sollte man ein paar Grundsatzregeln beachten.

1 2 3 4 ... 340
Anzeige

Anzeige