Navigation:
Mit einer frisch dekorierten Wohnung wird sich das Frühjahr ins Haus geholt.
Wohnungsdekoration

Frühling in der Wohnung

Passende Dekorationen blättern den Kalender vor. Die Terrasse nach innen verlagern.

Der Schnee ist weggeschaufelt oder getaut, die Heizkostenrechnung verdaut, und draußen ist es immer noch grau? Genug gebibbert, wenn der Frühling nicht freiwillig kommt, wird er eben herbeidekoriert. „Kissen und Decken in warmen, frühlingshaften Farben wie Gelb sind ein Klassiker, um eine angenehme Stimmung zu schaffen“, rät Angela Volmer, Pressesprecherin des Zentralverbandes Raum und Ausstattung, dem Berufsverband der Dekorateure.

Rot, Orange und Gelb, das sind die Farben der Sonne. Wenn Sie damit Ihre Wohnung gestalten, holen Sie den Frühling ins Haus. Gelb wirkt warm und freundlich, fördert Aktivität und Kreativität. Es kann kleine Räume vergrößern und dunkle Räume sommerlich aufhellen. Orange wirkt ebenfalls warm und außerdem inspirierend und anregend – wie die Sommersonne. Die Farbe eignet sich gut für aktive Räume, in denen viel gearbeitet wird, oder fürs Esszimmer. Auch Rot wärmt, ist kraftvoll und anregend.

Stoffe sind Farbboten

Tulpenfarben stimmen auf den Frühling ein. Rot in allen Schattierungen, Apricot und Sonnengelb, dazu das frische Grün junger Blätter – so sieht der Frühling aus. Aber wie diese fröhliche Farbenpracht in die Wohnung tragen, ohne ein buntes Chaos entstehen zu lassen? Unsere Farbboten sind die Stoffe, das heißt, vor allem Kissen, Decken und Stuhl- oder Sesselhussen. Am einfachsten wäre es, ein paar unifarbene Kissenbezüge in Tulpenfarben zu kaufen und freigiebig in der Wohnung zu verteilen.

Wer es etwas raffinierter möchte, sollte sich ein Einrichtungshaus mit einer gut abgestimmten Stoffkollektion und angeschlossenem Nähatelier suchen, das individuell arbeiten kann. Hell- bis Mittelblau kann heiße Gemüter beruhigen und kühlen. Es ergibt einen schönen Kontrast zu den warmen Sonnenfarben. Holen Sie den strahlenden Himmel mit blauen Kissen auf das Sofa. Und ruhen Sie besonders himmlisch – in einem Schlafzimmer mit blauen Farbtönen an Wand, Boden oder Bettwäsche.

Voll im Trend liegen Sie, wenn Sie mit Melonengelb und Mangoorange sommerliche Akzente setzen. Gemütliche Sofas und Sessel mit Stoffüberzügen in weichen Cremetönen wirken sommerlich beschwingt. Unterstützen Sie die Wirkung durch Gardinen oder leichte Vorhänge im gleichen Farbton. Wenn an den Fenstern keine Vorhangschienen angebracht sind – wie wäre es mit der Tür, dem Flurspiegel oder einem einfach zu spannenden Seilsystem? Der Vorhang kann ohne Aufwand locker drübergeworfen werden und später, wenn die Sonne tatsächlich scheint, auch gegen einen Schatten spendenden Stoff ausgetauscht werden. Kaschmir taucht Ihre Wohnung in ein warmes, sanftes Licht und verleiht ihr ein edles, provenzalisches Flair. Mit oder ohne Sonne – die Atmosphäre der Provence können Sie auf diese Weise in Ihren Räumlichkeiten einfangen.

Einheitliche Hussen oder farblich passende Überwürfe können auch nicht zusammengehörende Möbel zu einer neuen Sitzgruppe zusammenstellen. Ein Stück Stoff, locker über den Tisch gezogen und unten zusammengebunden, lässt auch abgeschabte Gartenmöbel einfach wieder frisch aussehen – die Terrasse wird einfach nach innen vor das große Wohnzimmerfenster verlegt. Ein kleines Umstellen der Möbel schafft ein deutliches Zeichen der Veränderung und lässt sich leicht wieder rückgängig machen, wenn der Kalender den Vorsprung der Dekoration aufgeholt hat und der Frühling tatsächlich gekommen ist.

Blattdusche lässt Blätter glänzen

Eine Blattdusche macht die Zimmerpflanzen munter, spült den Staub ab und lässt die Blätter wieder glänzen. Besonders großblättrige Pflanzen sind dankbar. Wenn sie noch keinen Blütenschmuck zeigen, können Bastelarbeiten der Kinder oder im Spielzeugladen gekaufte Handwindmühlen einen Farbakzent setzen. Eine große Auswahl an Dekomaterial halten auch die Blumengeschäfte bereit, zusammen mit vorgezogenen Zwiebelblumen, fröhlichen Übertöpfen und Haselkätzchen.

Jetzt noch ein Plaid in warmen Rot-Orangetönen und ein üppiger Frühlingsstrauß, und das Wetter draußen kann uns egal sein. Wir haben uns den Frühling schon in unsere vier Wände geholt.
rck


Anzeige
Anzeige