Navigation:
Zum Smart Home gehören viele Gegenstände der Einrichtung - auch ein mit Fernbedienung steuerbares Dusch-WC wie zum Beispiel Sensia Arena von Grohe. Foto: Grohe/dpa-tmn

Im Alter sind es oft die Kleinigkeiten, die das Leben im eigenen Haus erschweren. Zwar kommt man gut mit dem Rollator durch die Räume, aber Fenster gehen schwer auf oder die Lichtschalter liegen in ungünstigen Höhen. Hier erleichtern neue Technologien den Alltag.

Um das Abflussrohr ordentlich frei zu pusten, sollte man vor dem Gebrauch der Saugglocke den Überlauf des Waschbeckens abkleben.

Nicht selten ist der Abfluss verstopft. Die meisten behelfen sich dann mit einer Saugglocke, um das Rohr frei zu pusten. Zuvor ist jedoch eine andere Maßnahme notwendig.

Blitze sehen beeindruckend aus, sind aber gefährlich. Am besten gehen Menschen während eines Gewitters in ein Gebäude mit Blitzschutz.

Buchen sollst Du suchen - den Rat kennt jeder, wenn es um den Schutz vor Blitzen geht. Aber stimmt das überhaupt? Und was sollte man noch beachten, um sich bei Gewittern nicht in Gefahr zu begeben?

Das Landgericht Hamburg hat entschieden: Es reicht aus, wenn die Betriebskostenabrechnung am Silvestertag zugestellt wird.

Die jährliche Betriebskostenabrechnung muss Mietern innerhalb einer festen Frist mitgeteilt werden. Die Frage allerdings ist: Muss sie nur fristgemäß in den Postbriefkasten geworfen werden? Oder muss der Brief tatsächlich beim Mieter ankommen? Antworten bietet ein Urteil.

Für Notfälle sollten Mieter, die in den Urlaub fahren, ihren Wohnungsschlüssel bei einer vertrauten Person hinterlegen.

Im Vorfeld eines Urlaubs ist meist viel zu organisieren. Nicht vergessen sollte man dabei die eigene Wohnung: Deshalb ist es sinnvoll, den Zweitschlüssel bei einer befreundeten Person zu deponieren, um im Notfall Zugang zur Wohnung zu ermöglichen.

Um sich schneller an das neue Zuhause zu gewöhnen, steichen viele Mieter die Wände mit bunten Farben. Doch diese ändern sich mit dem Sonnenstand. Weiß geht jedoch immer.

Alles ist neu und schön, und doch fühlt es sich nicht passend an: Nach einem Umzug fehlt oft noch lange das Gefühl von Nestwärme im neuen Haus. Wohnexpertin Tina Schneider-Rading rät, erst mal alle Wände weiß zu lassen - bis sich das Gefühl einstellt.

Wer eine Wohnung sucht, muss oft viele Fragen beantworten. Allerdings sind nicht alle Fragen rechtens.

Eigentümer sind oft neugierig. Bevor sie jemandem die Wohnung vermieten, stellen sie viele Fragen. Manchmal gehen sie über das Maß des Datenschutzes hinaus. Was ist erlaubt? Und was nicht?

Wenn man den Fernseher der Nachbarn in seiner Wohnung hört, ist dieser vermutlich zu laut eingestellt. Diesen Lärm müssen Mieter aber nicht hinnehmen.

Spielende Kinder, bellende Hunde oder feiernde Studenten: Im Mietshaus wird der Lärm der Nachbarn manchmal unerträglich. Betroffene Mieter können sich allerdings wehren.

1 2 3 4 5 ... 209
Anzeige

Anzeige
Anzeige