Navigation:
Der Mieter hat selbst bei einer erteilten Zustimmung zu einer Mieterhöhung noch ein Widerrufsrecht.

Steht eine Mieterhöhung an, muss der Mieter innerhalb einer Frist seine Zustimmung erteilen. Das Widerrufsrecht besteht aber auch nach der Zustimmung, das entschied das Landgericht Berlin. Doch das gilt nicht in jedem Fall.

Im Sommer würden viele ihre Wohnung gerne mit einer Klimaanlage nachrüsten. Doch in Eigentümergemeinschaften sind dafür einige rechtliche Hürden zu nehmen.

Eine Klimaanlage verschafft Abkühlung bei Hitze. Daher ist es auch nachvollziehbar, wenn eine Eigentümergemeinschaft ihre Wohnungen mit diesen kühlenden Geräten ausstatten möchte. Allerdings ist das in der Praxis nicht ganz einfach.

Wer Fördergelder für seine Photovoltaik-Anlage erhalten hat, sollte nicht versäumen, sie bei Bundesnetzagentur anzumelden. Andernfalls kann das Geld zurückverlangt werden.

In den Boomjahren versprach die Solarenergie schnelle Gewinne. Viele Leute stellten sich eine Anlage aufs Dach oder ins Feld. Aber das Geld kann auch schnell dahin sein - wenn es an einer Formalie hakt.

In Deutschland wurden 2016 rund 278 000 Wohnungen fertiggestellt. Trotzdem gibt es nicht genug - was die Preise und Mieten immer weiter steigen lässt.

Mieter in Großstädten ächzen unter steigenden Mieten - oder finden gleich gar keine bezahlbare Wohnung. Der Mieterbund warnt durch den Wohnungsmangel vor sozialen Verwerfungen.

Der Grenzwertgeber am Heizöltank zeigt an, wenn der maximale Füllstand erreicht ist. Ist er verschmutzt, kann beim Nachfüllen Öl überlaufen.

Wer eine über 30 Jahre alte Ölheizung besitzt, muss jedes Jahr einen Heizungsbauer mit einer neuen Kontrolle beauftragen. Ab August besteht eine Prüfpflicht des sogenannten Grenzwertgebers am Tank. Außerdem muss der Lieferant den Tankstand deutlich erkennen können.

Um den Nachbarn einen Blick auf den eigenen Balkon zu verwehren, installieren viele Mieter einen Sichtschutz. Doch davor müssen sie den Vermieter um Erlaubnis fragen.

Privatsphäre ist wichtig. Deswegen bringen viele Deutsche auch am Balkon einen Sichtschutz an. Das ist allerdings nur in Ausnahmefällen möglich, wie ein Urteil zeigt.

Mieter müssen Dielenböden pflegen.

Dielenböden sind bei Mietern angesagt. Sie sehen gut aus und gehören nur selten zu den Schönheitsreparaturen. Um sie kümmern, müssen sich Mieter in einem gewissen Rahmen dennoch.

Starkregen kann dazu führen, dass Wasser in den Keller läuft. Mieter müssen in solchen Fällen den Vermieter informieren.

Im Sommer sorgen immer wieder heftige Niederschläge für größere Schäden - so wie zuletzt in Ost- und Norddeutschland. Mieter sollten bei Unwettern besser kontrollieren, ob alles trocken geblieben ist, zum Beispiel in ihrem Keller. Denn sie haben eine Mitwirkungspflicht.

1 2 3 4 5 6 ... 209
Anzeige

Anzeige
Anzeige