Navigation:
Beim Hausbau kann man sich finanzielle Hilfe holen. Dafür stehen verschiedene Förderprogramme zur Verfügung.

Eine Immobilie kaufen oder bauen, kostet meist viel Geld. Deshalb will Bauministerin Barbara Hendricks künftig Familien in Gegenden mit knappen Wohnraum finanziell unterstützen. Welche Förderprogramme für Neubau- und Umbaumaßnahmen es bereits gibt.

Vor der Planung eines Hauses muss ein Bodengutachten vorliegen.

Bauen will gut geplant sein. Schon vor dem ersten Spatenstich muss ein Gutachten für den Baugrund - also den Boden - vorliegen. Das Fundament muss schließlich sicher stehen. Auch bei Ausnahmen sollten Bauherren einige Regeln beachten.

Auf dem Markt gibt es immer mehr LED-Decken-, Tisch- oder Standleuchten, bei denen sich das Leuchtmittel nicht austauschen lässt.

Irgendwann gehen die Lichter aus. Bei LED-Lampen unter Umständen für immer. Denn nicht bei allen sind die Lampen austauschbar. Das muss jedoch vermerkt sein. Vor dem Kauf sollte man daher einen Blick auf das Energielabel werfen.

Für die Finanzierung des Eigenheims gibt es auch Banken, die flexible Kredite anbieten. Foto: Kai Remmers

Bis das Eigenheim abbezahlt ist, dauert es oft einige Jahre. Will man den Kredit schneller tilgen, verlangen viele Banken Vorfälligkeitsentschädigungen. Es gibt jedoch auch flexible Finanzierungen.

Grundsätzlich gilt beim Putzen die Regel: Vom Sauberen zum Schmutzigen. Erst die Rahmen innen, dann außen putzen, anschließend die Scheibe reinigen - erst innen, dann außen.

Scheiben mit Durchblick sind auch im Winter eine tolle Sache. Allerdings kann man sich mühsames Fensterputzen an kalten Tagen ruhig sparen. Wer auf Plusgrade wartet, muss nicht mit Eis und Kälte kämpfen und auch die Wohnung kühlt nicht zu sehr aus.

Thermografen wie Energieberater Oliver Werner aus Bayern werten ihre Aufnahmen auch professionell aus.

Mit Thermografieaufnahmen werden Wärmebrücken, Schimmelecken oder verdeckte Baumängel in den eigenen vier Wänden sichtbar. Doch bei der Anbieterauswahl ist Sorgfalt angesagt. Sonst zahlt man nur und es schimmelt schlimmstenfalls trotzdem weiter.

Für verschiedene Lacke braucht man verschiedene Pinsel: Für lösemittelbasierte Produkte sind Naturborsten das Richtige, für wasserlösliche Acryllacke Kunststoffborsten.

Beim Lackieren stoßen Heimwerker immer wieder auf die Frage: Welcher Pinsel passt zu welchem Lack? Eine Faustregel für Natur- oder Kunststoffpinsel lässt sich leicht merken.

Kinderlärm ist kein Grund für Mietminderung: Das entschied ein Landgericht und gab damit der Klägerin nicht Recht.

Stampfen, Springen, Schreien - in manchen Familien kann es richtig laut werden. Für Nachbarn ist das nicht immer ein Grund zur Freude. Allerdings können sie nur wenig dagegen tun. Das gilt vor allem, wenn sie in einem familienfreundlichen Mietshaus wohnen.

1 2 3 4 ... 177
Anzeige
Anzeige
Anzeige