Navigation:
Die Nassabriebbeständigkeit von Wandfarbe sollte man checken.

Ob Küche, Bad oder Flur - in manchen Räumen ist es ein Vorteil, wenn die Wände feucht abgewischt werden können. Das geht nicht nur bei Fliesen. Auch einige Wandfarben haben diese Eigenschaft. Woran man sie erkennt, erklärt die DIY-Academy.

Beschädigte oder faulige Latten am Gartenzaun sollte man austauschen.

Reparatur des Gartenzauns: Lose Latten am Zaun sollte man eher nicht mit verzinkten Schrauben befestigen. Das kann Rostflecken geben und den Befall von Pilzen nach sich ziehen.

Beim Lackieren sollte man darauf achten, im Kreuzgang zu arbeiten, also längs und quer abwechselnd zu streichen.

Beim Lackieren läuft der Ungeübte oft Gefahr, die Farbe zu dick oder zu unordentlich aufzutragen. Daher empfiehlt sich die sogenannte Kreuzgangtechnik mit möglichst dünner Lackschicht.

Unter der neuen Tapete muss die Wand trocken sein.

Wer seine Wände tapezieren will, muss in vielen Fällen an die richtige Grundierung der Wand denken. Vor allem sollte der Wandputz trocken sein.

Es gibt je nach Bedarf sehr unterschiedliche Klebstoff-Sorten.

Auf den richtigen Kitt kommt es an: Mit Kleber kann man heutzutage fast alle Stoffe miteinander verbinden. Aber es braucht dafür den passenden Klebstoff - und der muss eine bestimmte Zeit aushärten.

Genau so sollte mit Pinsel nicht trocknen. Sinnvoller ist es, Pinsel kopfüber quer auf ein Glas zu legen. Damit wird eine Verformung der Borsten vermieden.

Die Wände sind gestrichen, nun nur noch alle Utensilien so trocknen, dass man diese auch beim nächsten Mal wieder verwenden kann. Besonders bei den Pinseln sollte man aufmerksam sein. Die Borsten können sich schnell verformen.

Parkett lässt sich immer wieder abschleifen - so verschwinden Kratzer.

Schnell passiert, schnell repariert: Entdecken Heimwerker Parkett-Kratzer, sollten sie nicht lange zögern. Wie man den Makel am Fußboden am besten loswird, erklärt die DIY Academy in Köln.

Abdichten nicht vergessen: Wer die Arbeitsplatte seiner Küche selbst zuschneidet, sollte die Schnittstellen vor Feuchtigkeit schützen.

Aufgequollenes Holz vermeiden: Beim Zuschneiden der Küchen-Arbeitsplatte sollten die Schnittflächen vor Feuchtigkeit geschützt werden. Was Heimwerker beachten müssen, erklärt die DIY Academy in Köln.

1 2 3 4 5 ... 13
Anzeige
Anzeige