Navigation:
Bauatlas
Günstig und praktisch: Carports sind eine preiswerte Alternative zur Garage.

Günstig und praktisch: Carports sind eine preiswerte Alternative zur Garage.© Busche

Günstig und praktisch

Carports - Offen für Fahrbares

Der aus dem Englischen stammende Begriff - wörtlich übersetzt Fahrzeughafen - soll in den 20er-Jahren des 19. Jahrhunderts von dem US-amerikanischen Architekten Frank Lloyd Wright erfunden worden sein.

Hannover. Üblich ist ein Flachdach. Häufig deckt man das Dach mit Wellblech, Trapezblech oder durchsichtigen Platten aus Kunststoff. Carports sind meist offen, einzelne Segmente können aber ganz oder teilweise geschlossen werden. Im Gegensatz zu Garagen haben Carports offene Einfahrten. Mit einer solchen Konstruktion möchte man Fahrzeuge vor Umwelteinflüssen wie Regen, Hagel, Schnee und Laub schützen. Carports werden leichter genehmigt als Garagen. Es gelten die Landesbauordnungen. Verglichen mit denen für Garagen sind die Baukosten erheblich geringer. Es werden keine Linien- oder Flächenfundamente benötigt. Brandschutzauflagen entfallen meistens.

lps/Cb


Anzeige