Navigation:
An Tagen, an denen es nicht so heiß ist, kann man auch mal 30 Minuten lüften. Foto: Kai Remmers

An Tagen, an denen es nicht so heiß ist, kann man auch mal 30 Minuten lüften. Foto: Kai Remmers

Immobilien

An kühlen Sommertagen: 30 Minuten lang lüften

Momentan bietet es sich an: Die Temperaturen sind angenehm, aber nicht zu warm. Da kann man ruhig mal länger durchlüften, ehe die Hitze wiederkommt und man tagsüber auf das Lüften verzichten sollte.

Berlin. Zum Lüften an etwas kühleren Sommertagen sollte man die Fenster bis zu 30 Minuten öffnen - also deutlich länger als im Winter, wo rund 5 bis 10 Minuten ausreichen. Darauf weist Reiner Pohl, technischer Berater der Initiative Massiv mein Haus in Berlin hin.

Gelüftet wird am besten mehrmals täglich und quer über mehrere Fenster hinweg. Wenn es schwülwarm ist, sollten die Fenster tagsüber geschlossen bleiben, damit die Hitze nicht ins Haus eindringt. Stattdessen rät Pohl zum Lüften in den kühleren Morgenstunden.

dpa


Anzeige
Anzeige