Navigation:
Wer nicht unbekleidet schläft oder stark schwitzt, muss die Bettwäsche grundsätzlich nicht im Wochentakt wechseln.

Wer nicht unbekleidet schläft oder stark schwitzt, muss die Bettwäsche grundsätzlich nicht im Wochentakt wechseln. © Kai Remmers

Immobilien

Alle zwei Wochen: Bettwäsche regelmäßig wechseln

Für viele ist das Wechseln der Bettwäsche eine Gewohnheitssache - aber wer könnte schon sagen, in welchen Abständen die Bezüge ausgetauscht werden? Ein Verband erklärt, wann die frischen Bezüge aufs Bett sollten.

Frankfurt/Main. Es reicht in der Regel, alle zwei Wochen die Bettwäsche zu wechseln. Darauf weist der Industrieverband Körperpflege- und Waschmittel in Frankfurt am Main hin.

Wer aber unbekleidet schläft oder stark schwitzt, sollte besser Laken, Bett- und Kopfkissenbezüge mindestens einmal pro Woche tauschen.

Bettwäsche gibt man idealerweise mit Voll- beziehungsweise Universalwaschmittel bei 30 bis 40 Grad in die Waschmaschine. Bei Buntwaschmittel sollten es maximal 60 Grad sein.

dpa


Anzeige
Anzeige