Navigation:
Investitionen rund um die Wohnung wie Miete oder Instandhaltung nehmen rund ein Drittel der Ausgaben der Privathaushalte in Deutschland ein.

Das Wohnen bleibt mit Abstand die größte Investition für Privathaushalte. Allerdings ist der Anteil am Gesamtbudget trotz gestiegener Immobilienpreise in den vergangenen Jahren nahezu gleich geblieben.

Andreas Lücke ist Hauptgeschäftsführer des Bundesverbands der Deutschen Heizungsindustrie.

Aufdrehen - und irgendwann wird es warm. So ging das Bedienen der Heizung früher. Seit langem arbeiten Hersteller an der besseren Handhabung, inzwischen spielen Smartphones dabei eine Rolle. So wird die Bedienung zwar aufwendiger - aber das Heizen auch komfortabler.

Stefan Seitz ist Leiter Brandmanagement der Messe ISH für Badedesign, Heiz- und Klimatechnik in Frankfurt am Main.

Auf der Sanitärmesse ISH in Frankfurt zeigen Badeinrichter die neuesten Trends fürs Badezimmer. Der erste Einblick könnte verstören: Der Einrichtungsstil der 70er Jahre soll zurückkehren - doch sicher nicht im ollen Bahama-Beige und Moosgrün.

Für alte Fachwerkgebäude gibt es oft keine Baupläne mehr. Wer umbauen möchte, sollte ein Aufmaß erstellen lassen.

Für alte Fachwerkhäuser und so manches Gebäude aus der Vorkriegszeit gibt es keine Baupläne mehr. Wer Sanierungen plant, braucht diese aber für die Handwerker. Mit einem Aufmaß wird der Ist-Zustand des Gebäudes dokumentiert. Eine Option sind auch Laserscans.

Wer beim Frühjahresputz Schimmel entdeckt, greift am besten zu Brennspiritus.

Schimmel ist ein ungebetener Gast. Wenn er es trotzdem bis ins Haus schafft, muss man handeln. Um diesen dauerhaft und vollkommen zu bekämpfen eignet sich Brennspiritus. Denn nicht nur der Schimmelbefall selbst, sondern auch die Anti-Schimmelmittel können krank machen.

Ausreichendes Lüften ist zu jeder Jahreszeit wichtig - das Fenster wird dafür am besten ganz geöffnet.

Regelmäßiges Lüften ist wichtig um Schimmelbildung zu vermeiden. Gerade in der kühleren Jahreszeit kostet es aber Überwindung, das Fenster ganz aufzureißen. Angenehmer, und weit verbreitet, ist das Kipp-Lüften. Aber wie wird eigentlich richtig gelüftet?

Sind Handtücher nach dem Waschen hart, kann das an der falschen Dosierung des Waschmittels liegen. Oder sie sind in einem Raum ohne Luftzug getrocknet. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn/dpa

Jeder kennt das Phänomen: Nach dem Duschen und Baden möchte man sich in ein flauschiges Handtuch wickeln. Doch das frischgewaschene Frotteetuch ist hart wie Schmirgelpapier. Woran liegt das? Wie kann man dem vorbeugen?

Das neue Label spiegelt mit einer farbigen Skala die Energieeffizienz der Öfen wieder. Möglich ist zunächst eine Einteilung in die Klassen A++ bis G.

Wieder wird ein neues Energieeffizienzlabel zur Pflicht. Nach den Öl- und Gasheizungen müssen vom April an neue Geräte für feste Brennstoffe wie Holz damit gekennzeichnet werden. Was bringt das den Verbrauchern?

1 2 3 4 5 6 ... 128
Anzeige
Anzeige