Navigation:
Zur IAA im September in Frankfurt/Main bringt Subaru die fünfte Impreza-Generation als Europapremiere mit.

Zur IAA im September in Frankfurt/Main bringt Subaru die fünfte Impreza-Generation als Europapremiere mit. © Dejan Sokolovski/Subaru/dpa-tmn

Verkehr

Subaru zeigt neuen Impreza auf der IAA

Besseres Handling und direktere Lenkung: Das ist markant am neuen Subaru Impreza. Wer sich einen ersten Eindruck von dem Wagen verschaffen will, muss zur IAA.

Friedberg. Europa-Premiere: Subaru zeigt die fünfte Generation des Kompaktwagens Impreza im September auf der Automesse

IAA in Frankfurt/Main.

Das Auto steht auf einer neuen Plattform. Diese teilt es sich mit dem Modell Crossover XV, das Subaru in Deutschland für das Jahresende angekündigt hat. Auch der Impreza dürfte erst am Jahresende bei den Händlern stehen. Preise für den Impreza hat Subaru noch nicht bekanntgegeben.

Den Schwerpunkt des Autos haben die Japaner um fünf Millimeter gesenkt. Da sie daneben auch die Steifigkeit erhöht und das Fahrwerk überarbeitet haben, sollen sich Subaru zufolge das Handling und die Stabilität verbessert haben. Die Lenkung sei nun direkter ausgelegt, heißt es.

Serienmäßig baut der Hersteller fortan auch das Sicherheitssystem Eyesight ein, das die Funktionen diverser Assistenten verbindet. Weiterhin stehen Boxermotoren mit 1,6 und 2,0 Litern Hubraum sowie ein permanenter Allradantrieb parat.

dpa


Anzeige

Neuheiten & Motorshows