Navigation:
US-Autoklassiker in sechster Generation: Chevrolet hat den Camaro modernisiert.

US-Autoklassiker in sechster Generation: Chevrolet hat den Camaro modernisiert. © Chevrolet

Verkehr

Neuer Chevrolet Camaro leichter und noch stärker

Ein US-Autoklassiker geht in die nächste Runde: Chevrolet hat die sechste Auflage des Camaro enthüllt. Das Muscle-Car startet noch in diesem Jahr auf dem Heimatmarkt in den USA und wird ab 2016 auch in Europa angeboten, teilt der Hersteller mit.

Detroit. Preise stehen noch nicht fest.

Mit der neuen Generation wechselt der Camaro den Herstellerangaben nach auf die Plattform des Cadillac ATS. Das jetzt 4,78 Meter lange Coupé ist um ein paar Millimeter geschrumpft, das Auto soll aber deutlich steifer und bis zu 100 Kilogramm leichter sein als bisher. Stärkere und effizientere Motoren sollen für bessere Fahrleistungen und Verbrauchswerte sorgen, konkrete Daten bleibt Chevrolet aber noch schuldig.

Zur Markteinführung in den USA gibt es den Camaro mit einem 2,0 Liter großen Vierzylinder mit 201 kW/270 PS, einem neuen V6-Motor, der aus 3,6 Litern Hubraum 246 kW/330 PS schöpft und mit dem Achtzylinder aus der Corvette. Das 6,2 Liter große Triebwerk leistet 328 kW/440 PS und macht das vorläufige Spitzenmodell der Baureihe laut Chevrolet zum stärksten Camaro in der Modellgeschichte.

Neben dem Antrieb hat Chevrolet auch die Ausstattung verbessert. So werden zum Beispiel ein Klappenauspuff und ein adaptives Fahrwerk, erhältlich sein, das Federung und Dämpfung bis zu 1000 Mal pro Sekunde den Straßenverhältnissen anpasst. Das digitale Cockpit ist stärker auf den Fahrer ausgerichtet, die Innenbeleuchtung lässt sich in 24 Farben wechseln. LED-Signaturen sollen den Camaro auch bei Nacht unverwechselbar machen.

dpa


Anzeige

Neuheiten & Motorshows

Anzeige