Navigation:
Der sich hochreckende Tank und die reduzierte Gestaltung sollen an den Bobber-Stil erinnern. Foto: Honda

Der sich hochreckende Tank und die reduzierte Gestaltung sollen an den Bobber-Stil erinnern. Foto: Honda

Verkehr

Honda bringt neues Einsteiger-Motorrad Rebel

Motorradfahrern haftet noch immer das Image der wilden unangepassten Typen an. Darauf spielt auch Honda mit seinen "Rebel"-Modellen an. Jetzt ist das neue auf dem Markt.

Frankfurt/Main. Mit seiner neuen Rebel will Honda vor allem jüngere Biker und Einsteiger ansprechen. Denn das reduziert gestylte Motorrad lässt sich mit dem A2-Führerschein fahren. Der flüssigkeitsgekühlte Zweizylinder-Reihenmotor mit 471 ccm Hubraum ist aus der CBR500R bekannt.

Die Japaner haben ihn bei Einspritzung und Elektronik angepasst. Er leistet jetzt 33,9 kW/46 PS und liefert 44,6 Nm bei 6000 Touren. Das Handling der vollgetankt 190 Kilo schweren Rebel sei auch wegen der aufrechten Sitzposition und der Beinhaltung von weniger geübten Fahrern zu meistern, so der Hersteller. Als Farben werden Graphite Black, Matte Armored Silver Metallic und Millennium Red angeboten.

dpa


Anzeige

Neuheiten & Motorshows

Anzeige