Navigation:
Im Mittelpunkt des Intermot-Standes von Harley Davidson steht ein Motor: Der neue Milwaukee-Eight ist laut Hersteller effizienter.

Im Mittelpunkt des Intermot-Standes von Harley Davidson steht ein Motor: Der neue Milwaukee-Eight ist laut Hersteller effizienter. © Henning Kaiser

Verkehr

Harley Davidson mit neuem Motor Milwaukee-Eight

Wer mit seinem Bike gern auf große Tour geht, kann von Harley Davidson jetzt noch mehr Fahrspaß erwarten. Mit dem Motor Milwaukee-Eight bietet der Hersteller mehr Beschleunigung und einen geringeren Verbrauch.

Köln. Der neue Motor Milwaukee-Eight steht im Mittelpunkt auf dem

Intermot-Stand von Harley-Davidson (Publikumstage 6. bis 9. Oktober). Für das Modelljahr 2017 setzen die Amerikaner in ihren Reisemotorrädern und in den Trikes den neu entwickelten Motor ein.

Wie der Hersteller mitteilt, soll der V-Twin mit 45-Grad-Zylinderwinkel mit Doppelzündung je nach Modell bis zu elf Prozent mehr Drehmoment bieten als der Vorgänger.

So sollen die Bikes damit bis zu elf Prozent schneller auf Tempo 100 beschleunigen und einen bis zu zwölf Prozent besseren Durchzug von 100 auf 130 km/h bekommen. Der Verbrauch soll sich ebenfalls reduzieren. Die Preise starten bei 24 295 Euro, wenn der Motor in einer Road King oder Road King Classic läuft.

Den Motor gibt es in zwei Hubraumgrößen: 1745 ccm mit bis zu 67 kW/91 PS und 1868 ccm mit 75 kW/102 PS. Die größere Variante ist dabei allerdings ausschließlich den strikt limitierten Sondermodellen CVO Limited und CVO Street Glide vorbehalten. Außerdem kühlen die Amerikaner die Auslassventile je nach Ausführung entweder mit Motoröl oder mit Kühlflüssigkeit mit zwei Kühlern ("Twin-Cooled") - so sind insgesamt drei Varianten verfügbar. Der Ventilspielausgleich erfolgt hydraulisch, dadurch falle der Ventilservice weg.

dpa


Anzeige

Neuheiten & Motorshows

Anzeige