Navigation:
Bestellerprinzip Für Makler wird der Markt schwieriger

Sobald das Bestellerprinzip Gesetz wird, entfallen für viele Wohnungssuchende hohe Kosten. mehr

Energiekosten Heizung runter, Pullover an!

Die bisherigen Wintermonate waren zwar vergleichsweise mild, und auch die Preise für Brennstoff sind derzeit moderat. Doch die Deutschen wollen noch mehr Heizkosten sparen. Mit ein paar kleine Maßnahmen gelingt das auch. mehr

Energiehäuser Diese Häuser sind echte Kraftpakete

Es gibt sie schon, die Häuser, die mehr Energie produzieren, als sie verbrauchen. Noch sind es erst etwa 150 bis 200 in ganz Deutschland – doch es werden immer mehr. mehr

Entspannen will gelernt sein: Experten raten zu Kurzpausen – insbesondere auch am Arbeitsplatz.
Entspannung Mach doch mal Pause

Durcharbeiten tut nicht immer gut, kleine Auszeiten machen den Körper wieder fit. mehr

Voll erfasst: Beim Sichten von Daten können von den Experten wichtige Informationen ausgesiebt werden, dabei stehen vor allem die großen Datenmengen, die „Big Data“ im Fokus.
Big Data Alles im Blick

Das neue IT-Zauberwort heißt „Big Data“: Spezialisten suchen in Datenbergen nach Informationen. Der Bedarf an solchen Datenexperten ist groß. mehr

Dolmetscher brauchen beim Übersetzen viel Fingerspitzengefühl, denn jede Sprache hat ihren eigenen Charakter.  dpa/tmn-Jens Kalaene
Dolmetscher Die Einflüsterer

Zuhören, übersetzen, reden: Der Beruf des Dolmetschers verlangt Multitasking auf hohem Niveau. mehr

Dynamisch und kompakt: Der Mazda CX-3 stellt eine attraktive Alternative im Boomsegment der kleinen SUVs dar.
Mazda CX-3 Der nächste Volltreffer

Mit dem CX-3 schickt Mazda einen weiteren Hoffnungsträger ins Rennen – und fordert frech die arrivierten Hersteller heraus. mehr

Luxus und Lifestyle: Der neue Mercedes CLA Shooting Brake soll einen modernen Zeitgeist verkörpern.
Mercedes CLA Shooting brake Mehr Lebensgefühl mit Nr. 5

Mercedes mischt die Kompaktklasse auf: Nachdem man das Segment jahrelang vernachlässigt und damit das Geschäft der Konkurrenz überlassen hat, geht es jetzt richtig zur Sache. Die Stuttgarter erweitern die Kompaktwagenfamilie um den sportlichen CLA Shooting Brake. mehr

Senioren am Steuer Training macht fit fürs Fahren

Bundesweit einmaliges Pilotprojekt startet in Niedersachsen: So können ältere Autofahrer im Straßenverkehr problemlos mithalten. mehr

Kinder lieben Spielplätze. Doch oft liegen sie nicht in der Nähe des Zuhauses oder sie befinden sich in einem schlechten Zustand.
Familie Kinder haben immer seltener Spielplätze vor der Haustür

In der Nähe ihres Wohnorts finden Kinder in Deutschland immer seltener einen geeigneten Platz zum Spielen. "Es wird immer weniger in solche Spielräume investiert", sagte der Bundesgeschäftsführer des Deutschen Kinderhilfswerkes (DKHW), Holger Hofmann, anlässlich des Weltspieltags. mehr

Warmes, klares Wasser reicht, um den Babypo zu reinigen. Danach sollte eine Zinksalbe aufgetragen werden. Foto: Andrea Warnecke
Familie Wunde Baby-Popos: Eincremen mit Zinksalbe beugt vor

Eincremen hilft gegen wunde Baby-Popos. Eltern sollten dafür eine zink- oder dexpanthenolhaltige Salbe verwenden, rät Monika Niehaus vom Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ). mehr

Operationen sind immer ein schwerwiegender Eingriff. Alte Menschen leiden besonders darunter.
Familie Plötzlich verwirrt: Beim Durchgangssyndrom helfen

Manche ältere Menschen sind nach einem Eingriff unter Narkose verwirrt. Sie sind dann etwa desorientiert oder erkennen sogar die eigenen Familienmitglieder nicht mehr. Dabei kann es sich um ein sogenanntes Durchgangssyndrom oder postoperatives Delir handeln. mehr

Wer mehr als einmal in der Woche zu seiner Familie fährt, sollte die Vielpendleroption nutzen. Foto: Andrea Warnecke
Finanzen Doppelte Haushaltsführung: Fahrtkosten richtig angeben

Wer aus beruflichen Gründen einen zweiten Haushalt unterhalten muss, kann die Kosten dafür steuerlich geltend machen. Darauf weist der Bundesverband der Lohnsteuerhilfevereine (BDL) hin. mehr

Ab Juli gelten höhere Pfändungsfreigrenzen für Arbeitseinkommen. Der monatlich unpfändbare Grundfreibetrag beträgt dann 1073,88 Euro statt bisher 1045,04 Euro. Foto: Kai Remmers
Verbraucher Höhere Pfändungsfreigrenzen ab 1. Juli

Ab dem 1. Juli steigen die Pfändungsfreigrenzen. Nach Angaben der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen sind beim Pfändungsschutzkonto künftig 1073,88 Euro geschützt. mehr

Ein Konto ohne Gebühren ist nicht immer die beste Wahl. Wer zum Beispiel oft Überweisungen auf Papier einreicht, muss dafür unter Umständen extra zahlen.
Finanzen Kostenlose Girokonten rechnen sich nicht für jeden

Banken locken Kunden oft mit einem gebührenfreien Girokonto. Aber die Faustregel "Es gibt im Leben nichts geschenkt" gilt auch hier: Zum Teil holen sich die Institute die Kosten auf anderem Weg zurück. mehr

Anzeige
Anzeige