Navigation:
Bestellerprinzip Für Makler wird der Markt schwieriger

Sobald das Bestellerprinzip Gesetz wird, entfallen für viele Wohnungssuchende hohe Kosten. mehr

Energiekosten Heizung runter, Pullover an!

Die bisherigen Wintermonate waren zwar vergleichsweise mild, und auch die Preise für Brennstoff sind derzeit moderat. Doch die Deutschen wollen noch mehr Heizkosten sparen. Mit ein paar kleine Maßnahmen gelingt das auch. mehr

Energiehäuser Diese Häuser sind echte Kraftpakete

Es gibt sie schon, die Häuser, die mehr Energie produzieren, als sie verbrauchen. Noch sind es erst etwa 150 bis 200 in ganz Deutschland – doch es werden immer mehr. mehr

Entspannen will gelernt sein: Experten raten zu Kurzpausen – insbesondere auch am Arbeitsplatz.
Entspannung Mach doch mal Pause

Durcharbeiten tut nicht immer gut, kleine Auszeiten machen den Körper wieder fit. mehr

Voll erfasst: Beim Sichten von Daten können von den Experten wichtige Informationen ausgesiebt werden, dabei stehen vor allem die großen Datenmengen, die „Big Data“ im Fokus.
Big Data Alles im Blick

Das neue IT-Zauberwort heißt „Big Data“: Spezialisten suchen in Datenbergen nach Informationen. Der Bedarf an solchen Datenexperten ist groß. mehr

Dolmetscher brauchen beim Übersetzen viel Fingerspitzengefühl, denn jede Sprache hat ihren eigenen Charakter.  dpa/tmn-Jens Kalaene
Dolmetscher Die Einflüsterer

Zuhören, übersetzen, reden: Der Beruf des Dolmetschers verlangt Multitasking auf hohem Niveau. mehr

Senioren am Steuer Training macht fit fürs Fahren

Bundesweit einmaliges Pilotprojekt startet in Niedersachsen: So können ältere Autofahrer im Straßenverkehr problemlos mithalten. mehr

Der neue Mazda2 Der Kleine will ein Großer sein

Der neue Mazda2 soll Langstreckenkomfort in die Klasse der Kleinwagen bringen – die Basisversion enttäuscht allerdings. mehr

Zentrale in Stuttgart Automarke Borgward kehrt zurück

Die legendäre Bremer Automarke Borgward steht vor einem Comeback. Laut Medienberichten soll die Zentrale nach Deutschland zurückkehren und in Stuttgart angesiedelt werden. Beim Genfer Autosalon will Borgward nach 50 Jahren wieder in den Kreis der Autobauer zurückkehren. mehr

Auch wenn das Altern vielen schwer fällt: Eine positive Einstellung hilft.
Familie Geringere Erwartungen im Alter schützen vor Enttäuschungen

Älter werden ist für viele Menschen negativ besetzt: Senioren gelten nicht selten als starrsinnig oder in der Vergangenheit lebend. Außerdem fürchten nicht wenige körperliche Einschränkungen. mehr

Beim Doktorspiel verarzten Kinder oft nicht nur den Teddy, sondern erkunden gern die Unterschiede zwischen den Geschlechtern.
Familie Doktorspiele bei Kindern: Kein sexuelles Interesse

Sich gegenseitig ausziehen und untersuchen: So was machen fast alle Kinder irgendwann. Wie gelassen Eltern damit umgehen, hängt oft mit ihrer eigenen Erziehung und ihrem Sexualverständnis zusammen. mehr

«Ich räume ein, du räumst aus»: Damit es nicht ständig Zoff um die Hausarbeit gibt, teilen Paare die Aufgaben besser klar und deutlich auf.
Familie Nicht unbedingt 50:50: Wie Paare Hausarbeit fair aufteilen

Putzen, Geschirr spülen, Wäsche waschen und kochen: die Aufteilung der Hausarbeit führt häufig zu Konflikten. Wichtig ist: Sie ergibt sich nicht von allein. Die Hausarbeit sollten Paare deshalb frühzeitig aushandeln, rät Prof. Marianne Resch von der Universität Flensburg. mehr

Erfreuliche Entwicklung: Wer sein Geld gut angelegt hat, kann sich irgendwann über einen kleinen Geldsegen freuen.
Finanzen Nicht alle Eier in einen Korb - Geld richtig anlegen

"Geld für sich arbeiten lassen": Das muss kein Sprichwort bleiben. Wer sein Erspartes richtig anlegt, kann es ohne viel Aufwand vermehren. Rendite, Verfügbarkeit und Sicherheit sind dabei die wichtigsten Entscheidungskriterien für die Investition. mehr

Beton-Gold ist beliebt. Auch wegen der niedrigen Zinsen.
Finanzen Zeitbombe Immobilienkredit? - Der Reiz günstiger Zinsen

Baukredite gibt es im Moment so günstig wie nie. Doch in zehn Jahren, wenn die Zinsbindung endet, dürften Hypotheken teurer sein. Es ist schon verlockend: Sparen lohnt sich kaum noch, und Schuldenmachen war nie so billig wie jetzt. mehr

Mit einer Mahnung fliegen auch Kosten ins Haus. Fünf Euro wollte ein Stromversorger haben. Das ist zu viel, entschied das Landgericht Frankenthal.
Verbraucher Urteil: Mahnkosten von fünf Euro sind unzulässig

Mainz(dpa) - Die meisten Menschen dürften im Laufe ihres Lebens bereits eine Mahnung bekommen haben. Oft ist diese mit saftigen Gebühren verbunden. Das Landgericht Frankenthal hat nun entschieden, dass nur Material- und Sachkosten berechnet werden dürfen. mehr

Anzeige
Anzeige