Navigation:
Der Schlaufuchs verrät: Darum stellen wir Adventskränze auf?

Der Schlaufuchs verrät: Darum stellen wir Adventskränze auf?
© Illustration: RND/Patan, iStock

Schlaufuchs

Wofür steht eigentlich der Adventskranz?

Vier Kerzen, Tannengrün und weihnachtliche Dekoration: Viele Familie stellen in der Weihnachtszeit einen Adventskranz auf. Woher kommt dieser Brauch?

Hannover. Das weihnachtlich dekorierte Kränzchen geht auf eine Erfindung des Pfarrers Johann Hinrich Wichern im Jahr 1839 zurück. Da die Waisen, um die er sich kümmerte, fragten, wann denn endlich Weihnachten sei, baute er aus einem alten Wagen einen Holzkranz mit 20 kleinen roten und vier großen weißen Kerzen als Kalender, erklärt Thies Gundlach, theologischer Vizepräsident des Kirchenamtes der Evangelischen Kirche in Deutschland.

An jedem Tag in der Adventszeit wurde eine weitere Kerze angezündet, an den Sonntagen eine der großen Kerzen, sodass die Kinder die Tage bis Weihnachten abzählen konnten. Hierzulande sind heute meist nur die vier großen Kerzen übrig geblieben.

Von RND


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Kümmern Sie sich schon um Ihre Weihnachtseinkäufe?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie