Navigation:
Der Schlaufuchs verrät: Wieso bekommen Restaurants Sterne?

Der Schlaufuchs verrät: Wieso bekommen Restaurants Sterne?
© Illustration: RND/Patan, iStock

Schlaufuchs

Wie erhalten Restaurants Sterne?

Hier wird gekocht, gebrutzelt und gebacken: Restaurants bereiten für ihre Gäste leckeres Essen zu – und manchmal wird ihnen dafür ein Stern verliehen. Warum eigentlich?

Hannover. Der Weg zum Sterne-Restaurant ist nicht einfach. Inspektoren des Ratgebers „Guide Michelin“ kommen mehrmals unangekündigt und probieren die Menüs. Die Tester sind fest angestellt, zahlen für die Gerichte und schreiben ausführliche Protokolle. Manchmal geben sie sich nach dem Essen zu erkennen und werfen einen Blick in die Küche.

Alle Inspektoren haben eine Ausbildung im Hotel- und Gaststättengewerbe. Bewertet werden die Qualität der Produkte, die fachgerechte Zubereitung und der Geschmack, die persönliche Note, das Preis-Leistungs-Verhältnis und die Qualität.

Ein Stern bedeutet: „Eine Küche voller Finesse – einen Stopp wert.“ Zwei Sterne: „Eine Spitzenküche – einen Umweg wert.“ Drei Sterne: „Eine einzigartige Küche – eine Reise wert.“

Von RND


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Kümmern Sie sich schon um Ihre Weihnachtseinkäufe?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie