Navigation:
Eine Supernova.

Eine Supernova.
© AP

Astronomie

Supernova überrascht Astronomen

Astronomen haben einen sterbenden Stern entdeckt, der entgegen aller bisherigen Erfahrungen nach einer großen Eruption nicht einfach verschwunden ist. Er befindet sich in Richtung der Sternenkonstellation Großer Bär.

Cape Canaveral. Der Stern wurde 2014 erstmals gesichtet und für eine typische Supernova gehalten – ein helles Aufleuchten eines Sterns nach einer Explosion, die ihn vernichtet. Doch dann beobachteten die Astronomen an der kalifornischen Sternwarte Las Cumbres, dass er nach wenigen Monaten heller wurde und dass sich dieses Schauspiel mehrmals wiederholte.

Außerdem entdeckten sie Hinweise, dass es an derselben Stelle schon einmal vor 60 Jahren, 1954, eine Explosion gegeben hat. Normalerweise verschwinden Supernovas nach etwas mehr als 100 Tagen. Diese ist noch 1000 Tage nach der Explosion zu sehen. Die Beobachtungen, die Astronomen verwirrten, wurden am Mittwoch im Journal „Nature“ veröffentlicht.

Von dpa/RND


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Kümmern Sie sich schon um Ihre Weihnachtseinkäufe?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie