Navigation:
Der Schlaufuchs erklärt, warum es an Silvester Feuerwerk gibt.

Der Schlaufuchs erklärt, warum es an Silvester Feuerwerk gibt.
© Illustration: RND/Patan, iStock

Schlaufuchs

Darum gibt es an Silvester ein lautes Feuerwerk

Knallfrösche, Wunderkerzen und Raketen gehören zu Silvester. Doch warum, begrüßen wir das neue Jahr mit Feuerwerk? – Ein Fall für den Schlaufuchs.

Hannover. Es ist der Höhepunkt am Silvesterabend: Das Feuerwerk mit bunten Raketen und lauten Knallern zieht die Menschen in Scharen auf die Straßen und zaubert so manchem ein begeistertes Lächeln ins Gesicht. Dabei hat die Tradition einen recht gruseligen Hintergrund.

Und zwar geht sie auf einen Brauch der Germanen zurück, die glaubten, dass ihr gefürchteter Kriegsgott Wotan vor allem in der dunkelsten Jahreszeit sein Unweisen treibt. Vor allem die Raunächte um Silvester gelten als besonders lang und dunkel – entsprechend groß war bei den Germanen die Angst, Wotan könne sie heimsuchen. Daher veranstalteten sie in der Silvesternacht ein Höllenspektakel und zündeten Holzräder an, um sie ins Tal zu rollen und so die bösen Geister zu vertreiben.

Von RND


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
In Polen wurden Daten von Straftätern öffentlich ins Internet gestellt. Auch ein Modell für Deutschland?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie