Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wirtschaft Zalando mit deutlich mehr Umsatz und weniger Betriebsgewinn
Nachrichten Wirtschaft Zalando mit deutlich mehr Umsatz und weniger Betriebsgewinn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:52 12.05.2016
Zalando-Logistikzentrum in Erfurt. Quelle: Martin Schutt/Archiv
Berlin

Im Vorjahreszeitraum waren die Erlöse aber noch um 29 Prozent gewachsen. Der bereinigte Betriebsgewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) sank den Angaben zufolge von 29,1 Millionen Euro im Vorjahresquartal auf 20,2 Millionen Euro.

Vorstandsmitglied Rubin Ritter teilte mit, Zalando investiere derzeit in seine langfristige Plattformstrategie und seinen Wachstumsplan. Bis Jahresende will das Unternehmen dafür rund 200 Millionen Euro aufwenden. "Gleichzeitig wächst unser Kerngeschäft sehr stark und wir gewinnen weiterhin Marktanteile hinzu", stellte Ritter fest. Die Zahl seiner aktiven Kunden gab Zalando mit 18,4 Millionen an, 3,0 Millionen mehr als ein Jahr zuvor.

Zalando bestätigte seine Prognose für das Gesamtjahr mit einem Umsatzwachstum am oberen Ende des Zielkorridors von 20 bis 25 Prozent. Zalando hatte am 19. April bereits vorläufige Zahlen für das erste Quartal vorgelegt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Spargelliebhaber haben dieses Jahr für das begehrte Gemüse bisher tiefer in die Tasche greifen müssen. Die Preise für das Saisongut könnten 2016 sogar ein neues Zehnjahreshoch erreichen.

12.05.2016

Die angeschlagene Fluggesellschaft Air Berlin hat sich nach ihrem Rekordverlust 2015 wieder ein wenig stabilisiert. Im ersten Quartal fiel der saisontypische Verlust unter dem Strich mit 182 Millionen Euro um 13 Prozent geringer aus als ein Jahr zuvor, wie die Airline mitteilte.

11.05.2016

Die Stimmung ist aufgeheizt. Bilfingers Aktionäre wollen endlich wissen, wie es mit dem kriselnden Konzern weitergeht. Vor allem zwei Fragen brennen ihnen unter den Nägeln: Wird Bilfinger zerschlagen? Und: Was ist künftig der Kern des Unternehmens?

11.05.2016