Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wirtschaft Vor 90 Jahren wurde das Eis am Stiel patentiert
Nachrichten Wirtschaft Vor 90 Jahren wurde das Eis am Stiel patentiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:30 12.05.2013
Jubiläum für das Eis am Stiel: Im Mai 1923 ließ sich der Amerikaner Harry B. Burt ein an einem Stöckchen gefrorenes Vanilleeis samt Schokoladenüberzug patentieren. Quelle: Felix Heyder
Anzeige
Bonn

Damit begann der internationale Siegeszug.

Im vergangenen Jahr wurden allein in Deutschland rund eine Milliarde Eis am Stiel verkauft, berichteten die deutschen Markeneishersteller in Bonn.

Der Speiseeismarkt in Deutschland gliedert sich in drei Bereiche. Den größten Marktanteil hält das industriell hergestellte Eis, zu dem auch das Stieleis gehört. Es hat mit 506 Millionen Litern einen Marktanteil von rund 80 Prozent. Mit 17 Prozent Marktanteil (107 Millionen Liter) folgt das in Eisdielen und Gastronomiebetrieben selbst hergestellte Eis. Das hauptsächlich über Fast Food-Ketten und Automaten vertriebene Softeis kam im vergangenen Jahr auf einen Marktanteil von 3 Prozent (20 Millionen Liter).

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Kartoffel in der Hand eines Kartells: Diesem Verdacht ist das Bundeskartellamt mit einer Durchsuchungsaktion nachgegangen. Der Schaden durch illegale Preisabsprachen bei Kartoffeln soll Medienberichten zufolge für die Verbraucher zwischen über 100 Millionen und einer Milliarde Euro liegen.

11.05.2013

Der Automobilclub ADAC erhöht den Beitrag für seine Mitglieder um gut zehn Prozent auf 49 Euro im Jahr. Die Erhöhung für die klassische Mitgliedschaft wurde am Samstag von der ADAC-Hauptversammlung in Bielefeld abgesegnet und soll am 1. Januar 2014 wirksam werden.

11.05.2013

Die USA, Großbritannien, Deutschland und Australien holen zum großen Schlag gegen Steuerbetrüger aus. Die Behörden dieser Länder werten die riesige Menge von 400 Gigabyte Daten zu Steueroasen weltweit aus.

10.05.2013
Anzeige