Navigation:
Dunkle Regenwolken über einem Getreidefeld. Zu kalt und zu nass: Die diesjährige Getreideernte ist bislang enttäuschend verlaufen.

Dunkle Regenwolken über einem Getreidefeld. Zu kalt und zu nass: Die diesjährige Getreideernte ist bislang enttäuschend verlaufen. © Patrick Pleul

Agrar

Zu viel Regen: Bauern bangen um weitere Ernte

Wegen zu viel Regens bangen viele deutsche Landwirte um die weitere Ernte. Bei Winterweizen als wichtigster Getreideart und Roggen bremst das unbeständige Wetter Mähdrescher gerade bundesweit aus, wie der Bauernverband mitteilte.

Berlin. Um weitere Ertrags- und Qualitätsverluste zu vermeiden, hofften die Landwirte dringend auf Sonne. Bei Winterweizen dürften die Erträge um zehn bis 20 Prozent unter dem Vorjahresniveau liegen. Eine Bilanz der diesjährigen Ernte will der Bauernverband am 19. August ziehen.

dpa


Anzeige
DAX
Chart
DAX 11.456,00 -0,85%
TecDAX 1.837,00 -0,67%
EUR/USD 1,0671 +0,68%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

LUFTHANSA 12,00 +5,78%
MERCK 101,77 +0,01%
INFINEON 16,36 -0,11%
CONTINENTAL 185,32 -1,85%
HEID. CEMENT 84,61 -1,50%
DAIMLER 69,07 -1,49%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Stabilitas PACIFIC AF 154,71%
Structured Solutio AF 154,04%
Crocodile Capital MF 129,90%
Stabilitas GOLD+RE AF 101,15%
Fidelity Funds Glo AF 97,35%

mehr