Navigation:
Die jüngste Lockerung der Geldpolitik der EZB hat die Konjunkturerwartungen nicht wesentlich verändert.

Die jüngste Lockerung der Geldpolitik der EZB hat die Konjunkturerwartungen nicht wesentlich verändert. © Ingo Wagner

Konjunktur

ZEW-Konjunkturerwartungen legen schwächer zu als erwartet

Die Konjunkturerwartungen deutscher Finanzexperten haben sich im März schwächer aufgehellt als erwartet. Der Indikator des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) stieg um 3,3 Punkte auf 4,3 Zähler, wie das ZEW in Mannheim mitteilte.

Mannheim. Bankvolkswirte hatten im Mittel einen etwas stärkeren Anstieg auf 5,4 Punkte erwartet. Die Beurteilung der aktuellen Lage verschlechterte sich um 1,6 Punkte auf 50,7 Zähler.

"Das Rätselraten über die weitere wirtschaftliche Entwicklung wichtiger Schwellenländer, über die künftige Entwicklung des Ölpreises und des Außenwerts des Euro stimmen weiterhin vorsichtig", kommentierte das ZEW die Umfragewerte. Die jüngste Lockerung der Geldpolitik der Europäischen Zentralbank habe die Konjunkturerwartungen offenbar nicht wesentlich verändert. Für die Eurozone zeigten sich die Befragten sowohl in die Zukunft blickend als auch für die aktuelle Entwicklung pessimistischer.

dpa


Anzeige
DAX
Chart
DAX 11.995,00 +0,23%
TecDAX 1.914,00 -0,29%
EUR/USD 1,0500 -0,36%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

THYSSENKRUPP 24,28 +4,80%
BEIERSDORF 87,00 +2,36%
FMC 79,40 +2,23%
VOLKSWAGEN VZ 140,30 -2,60%
BAYER 107,42 -1,36%
SIEMENS 123,57 -0,97%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 178,43%
Crocodile Capital MF 129,72%
Morgan Stanley Inv AF 125,23%
First State Invest AF 111,29%
Fidelity Funds Glo AF 106,14%

mehr