Navigation:
Die Konjunkturerwartungen liegen auf dem niedrigsten Wert seit vergangenem November.

Die Konjunkturerwartungen liegen auf dem niedrigsten Wert seit vergangenem November. © J. Büttner/Archiv

Konjunktur

ZEW-Konjunkturerwartungen fallen weiter

Die Konjunkturerwartungen deutscher Finanzexperten haben überraschend einen weiteren Dämpfer erhalten. Der Indikator des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) fiel im August um 4,7 Punkte auf 25,0 Zähler, wie das ZEW in Mannheim mitteilte.

Mannheim. Das ist der fünfte Rückschlag in Folge. Der Indikator erreichte den niedrigsten Wert seit vergangenen November. Bankvolkswirte hatten hingegen mit einem Anstieg auf 31,9 Punkte gerechnet.

Während sich die Einschätzung der konjunkturellen Entwicklung unerwartet stark eintrübte, fiel die Bewertung der aktuellen Lage überraschend gut aus. Hier stieg der entsprechende Indikator des ZEW-Instituts um 1,8 Punkte auf 65,7 Punkte, während Experten nur mit 64,2 Punkten gerechnet hatten.

Trotz des Dämpfers bei den Konjunkturerwartungen geht das Instituts weiter von einem Aufschwung aus. "Der deutsche Konjunkturmotor läuft weiterhin gut", kommentierte ZEW-Präsident Clemens Fuest. "Dass die Konjunkturerwartungen sich dennoch eintrüben, dürfte damit zu tun haben, dass unter den gegebenen geopolitischen und weltwirtschaftlichen Rahmenbedingungen wesentliche Verbesserungen der Wirtschaftslage in Deutschland mittelfristig unwahrscheinlich sind."

dpa


Anzeige
DAX
Chart
DAX 12.075,50 +0,09%
TecDAX 2.002,25 -0,05%
EUR/USD 1,0845 +0,10%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

INFINEON 18,60 +8,78%
RWE ST 15,08 +1,72%
CONTINENTAL 199,05 +1,25%
MERCK 103,71 -2,21%
DT. BANK 15,52 -1,27%
ALLIANZ 168,91 -0,79%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Crocodile Capital MF 140,69%
Structured Solutio AF 132,40%
Morgan Stanley Inv AF 111,70%
Fidelity Funds Glo AF 104,10%
First State Invest AF 100,47%

mehr