Navigation:

© Peter Steffen/dpa

Tuifly

Tuifly und Landesregierung sitzen am "Runden Tisch"

Zum Thema Tuifly gibt es einen runden Tisch mit der Landesregierung Niedersachsens.

Hannover. Nach massiven Flugausfällen beim Ferienflieger Tuifly und zum Teil auch seinem Partner Air Berlin schaltet sich nun die Politik ein. Niedersachsens Wirtschaftsminister Olaf Lies hat alle Beteiligten für Freitagabend zu einem "Runden Tisch" geladen, so eine Sprecherin seines Hauses. Neben Lies sind Tuifly-Chef Jochen Büntgen, Tuifly-Aufsichtsratschef Henrik Homann, Betriebsratschefin Karin Grobecker und Hannovers Flughafenchef Raoul Hille mit dabei.

Mit Blick auf die Neuordnung der Tuifly hatte er bereits eine "unbefriedigende Informationspolitik gegenüber der Belegschaft" kritisiert und betont: "Viele Tausend Urlauberinnen und Urlauber werden in Mithaftung genommen, weil die Geschäftsführung die Mitarbeiter im Ungewissen belässt." Vor einer Woche war bekanntgeworden, dass Tuifly in eine neue Dachholding mit Etihad integriert werden soll. Arbeitnehmervertreter befürchten Job-Verluste. Seitdem führen kollektive Krankmeldungen der Besatzungen zu zahlreichen Flugausfällen und massiven Verspätungen. Die am 26.10 zur Aufsichtsratssitzung geplante Entscheidung über den Umbruch bei Tuifly wird vertagt.

Wirtschaftsminister Olaf Lies ist derzeit bei der Verkehrsministerkonferenz in Berlin und fliegt interessanterweise zu dem Treffen um 17 Uhr mit Air Berlin nach Hannover. Die Airline ist infolge der Krankenstände bei Tuifly auch stark von Ausfällen betroffen.

bre/dpa


Anzeige
DAX
Chart
DAX 11.564,00 -0,56%
TecDAX 1.850,50 +0,54%
EUR/USD 1,0603 -0,17%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

RWE ST 12,68 +2,17%
E.ON 7,24 +1,50%
FRESENIUS... 74,00 +1,20%
VOLKSWAGEN VZ 146,06 -2,14%
DT. BANK 17,61 -2,10%
LUFTHANSA 11,35 -1,63%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 153,10%
Crocodile Capital MF 129,90%
Stabilitas GOLD+RE AF 116,34%
Fidelity Funds Glo AF 101,26%
Morgan Stanley Inv AF 94,41%

mehr