Navigation:
Siemens-Chef Löscher hatte die Gewinnprognose für das Geschäftsjahr gesenkt. Doch selbst dieses Ziel schien in Gefahr. Nun soll zumindest das geschafft sein.

Siemens-Chef Löscher hatte die Gewinnprognose für das Geschäftsjahr gesenkt. Doch selbst dieses Ziel schien in Gefahr. Nun soll zumindest das geschafft sein.© Robert Schlesinger

Elektro

Siemens erreicht abgesenktes Gewinnziel

Siemens hat einem Bericht des "Handelsblatts" zufolge trotz einer Reihe von Problemen sein selbstgestecktes Gewinnziel für das jüngst abgelaufene Geschäftsjahr erreicht.

München. Der Elektroriese habe ein erfreuliches viertes Quartal verbucht, berichtet die Zeitung (Freitag) unter Berufung auf Industriekreise.

Siemens wollte sich zu dem Bericht nicht äußern. Laut Zeitung wird der Konzern die Untergrenze der eigenen Gewinnprognose von 5,2 Milliarden Euro schaffen. Siemens hatte angesichts etlicher Schwierigkeiten zuletzt stets betont, es werde schwierig, die Prognose von 5,2 bis 5,4 Milliarden zu erreichen.

Allerdings hatte Konzernchef Peter Löscher die Latte bereits niedriger gehängt: Eigentlich hatte Siemens für 2011/12 einen stabilen Gewinn von 6 Milliarden Euro einfahren wollen. Doch dieses Ziel hatte das Unternehmen schon vor längerem wieder kassiert und Beobachter auf ein schwächeres Ergebnis eingestimmt.

Nun lief das vierte Quartal aber wohl besser als erwartet. Löscher habe das bereits auf einer Führungskräftetagung angedeutet. Der Manager habe von einem "hervorragenden Ergebnis" gesprochen. Der Konzern stellt seine Jahresbilanz kommenden Donnerstag in Berlin vor. Dabei sollen auch Details für ein Sparprogramm vorgestellt werden.

Beobachter und Analysten rechnen dabei auch mit der Ankündigung von Stellenkürzungen. Neben dem konjunkturellen Gegenwind setzen dem Konzern aber eine Reihe hausgemachter Probleme zu, wie Verzögerungen bei der Anbindung von Offshore-Windparks. Zuletzt hatte der Konzern angekündigt, sich ganz aus dem Solargeschäft zu verabschieden.

Im Solargeschäft hatte Siemens weniger als 300 Millionen Euro Umsatz im Jahr gemacht - aber die Verluste waren noch höher als der Umsatz. Auch an andere Stelle lief es nicht optimal. So sei Siemens auf die Rezession in Südeuropa und den Abschwung der Weltwirtschaft nicht vorbereitet gewesen, räumte Löscher jüngst ein.

dpa


Anzeige
DAX
Chart
DAX 12.949,50 -0,72%
TecDAX 2.490,50 -1,15%
EUR/USD 1,1830 +0,31%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

FMC 82,40 +0,48%
RWE ST 21,26 +0,22%
FRESENIUS... 70,63 +0,21%
BMW ST 86,16 -2,33%
CONTINENTAL 211,89 -1,89%
THYSSENKRUPP 23,13 -1,76%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 214,55%
Commodity Capital AF 153,66%
Apus Capital Reval AF 120,25%
Allianz Global Inv AF 116,43%
WSS-Europa AF 113,87%

mehr