Navigation:
Aluminiumproduktion: Die Industriebeschäftigung in Deutschland ist auf den höchsten Stand seit dem Crash der US-Bank Lehman Brothers im September 2008.

Aluminiumproduktion: Die Industriebeschäftigung in Deutschland ist auf den höchsten Stand seit dem Crash der US-Bank Lehman Brothers im September 2008. © Roland Weihrauch

Industrie

Industrie schafft 113 000 neue Jobs

Der Jobaufbau in der deutschen Industrie setzt sich trotz der jüngsten Konjunkturabschwächung fort. Ende August beschäftigten die Betriebe des Verarbeitenden Gewerbes mit 50 und mehr Mitarbeitern 5,3 Millionen Menschen.

Wiesbaden. Mit einem Plus von 2,2 Prozent zum Vorjahresmonat kletterte die Industriebeschäftigung in Deutschland auf den höchsten Stand seit dem Crash der US-Bank Lehman Brothers im September 2008, wie ein Sprecher des Statistischen Bundesamts am Montag in Wiesbaden sagte.

Insgesamt schaffte die Industrie binnen Jahresfrist 113 000 Jobs. Mit einem Plus von vier Prozent entstanden im Maschinenbau - mit 914 000 Stellen der größte industrielle Arbeitgeber in Deutschland - die meisten neuen Arbeitsplätze.

Allerdings verliert der Jobaufbau seit Dezember 2011 stetig an Dynamik: Damals war die Zahl der Beschäftigten im Jahresvergleich noch um 3,6 Prozent gestiegen, im Juli hatte das Plus noch 2,5 Prozent betragen.

dpa


Anzeige
DAX
Chart
DAX 12.585,50 -0,05%
TecDAX 2.407,25 +0,27%
EUR/USD 1,1842 -0,60%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

MERCK 98,20 +1,78%
BAYER 111,65 +1,27%
FMC 81,65 +1,07%
RWE ST 19,06 -5,83%
THYSSENKRUPP 24,19 -3,35%
HEID. CEMENT 83,50 -2,32%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 139,97%
Allianz Global Inv AF 111,91%
Commodity Capital AF 101,91%
Crocodile Capital MF 94,34%
Lupus alpha Fonds AF 88,49%

mehr