Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wirtschaft Hochsaison beim Reifenwechsel
Nachrichten Wirtschaft Hochsaison beim Reifenwechsel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:25 20.04.2018
SCHRAUBT AM RAD: André Wien wechselt in seiner Autoservice-Werkstatt an einem Fahrzeug die Bereifung von Winter auf Sommer. Quelle: Foto:_Dröse
Anzeige
HANNOVER

„Seit die Temperaturen hoch gehen sind wir völlig überlaufen“, sagt André Wien, Inhaber des gleichnamigen Autoservice in Isernhagen. Denn jetzt wollen alle wieder: Sommerreifen! Wien hat derzeit „zwei bis drei Wochen“ Terminvorlauf. Auch die Reifen seien knapp: „Ganz Deutschland bestellt Sommerreifen – und die Paketdienste kommen nicht hinterher mit liefern!“ Er und seine Mitarbeiter an den fünf Hebebühnen seine das gewohnt, das sei „normal. Den größten Stress haben wohl die Kunden – wenn die sich auf dem Hof fast prügeln“ – etwa, weil der eine meint, er sei zuerst da gewesen, das sei sein Parkplatz und er sei jetzt dran. Meist komme die Reifenwechsel-Hektik vor Ostern, doch diesmal sei es da noch zu kühl gewesen.

Auch Erhardt Reifen- und Autoservice in Anderten hat schwer zu tun – kurz nach Ostern habe das Geschäft spürbar angezogen, berichtet Mitarbeiter Michael Weise, und jetzt „haben wir den freien Termin am 30. April“. Im Großen und Ganzen sei das aber leistbar. Schwierig seien nur manche Kunden, „die anrufen, und jetzt, wo sie schon dran sind, auch meinen, gleich dran kommen zu müssen – das ist der wahre Stress – alle andere ist handelbar“. Schließlich biete man auch Alternativen zum Vorfahren, warten, fertig, etwa: „Auto hinstellen und später wieder abholen“.

Bei RRS - Reifen, Räder Schnelldienst in Vahrenheide ist ebenfalls mächtig was los, sagt Mitarbeiter Yigit Engin. Das sei „normal – weil alle Sommerreifen wollen. Das ist immer so, wenn es wärmer wird.“ Die drei Hebebühnen sind gut ausgelastet, doch RRS arbeitet ohne Termin: „Einfach vorbeikommen und ein bisschen Zeit mitbringen“, sagt Engin. Meist müsse man nicht länger als eine halbe Stunde warten. Stress sei das nicht: „Wir sind daran gewöhnt!“

Eine traditionelle Empfehlung ist die „O bis O-Regel“ und die lautet: „Winterreifen von Oktober bis Ostern“.

Von Ralph Hübner

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Wirtschaft EUROPÄISCHER GERICHTSHOF - Kein Freifahrtschein für Tuifly

Die Tuifly hatte gehofft, dass der EuGH sie von den Folgen eines wilden Streiks ihrer Mitarbeiter befreit. Doch die Richter entschieden anders – und hunderte Kunden können auf Entschädigung hoffen.

20.04.2018

Während weltweit die Zeichen eher negativ für Industrie und Handel sind – Sanktionen, Schutzzölle, Handelskrieg – ist die Stimmung in Niedersachsen sehr gut. Das jedenfalls legt die aktuelle Konjunkturumfrage der IHKN nahe. Wo die Funktionäre auch davon ausgehen, dass die Streitthemen „vernünftig“ gelöst werden. Von wem das Wachstum beflügelt werden soll, ist ihnen auch klar.

16.04.2018

Seit einigen Jahren läuft es gut in den meisten Teilen der Wirtschaft – das gilt besonders fürs Handwerk. Hier zeigt die neueste Konjunkturumfrage die gute Stimmung und die Erwartungen an die Zukunft. Nur im Kraftfahrzeughandwerk sieht es etwas „düster“ aus.

16.04.2018
Anzeige