Navigation:
Flughafen Berlin Brandenburg: Es gibt neue Probleme beim Brandschutz auf dem neuen Hauptstadtflughafen.

Flughafen Berlin Brandenburg: Es gibt neue Probleme beim Brandschutz auf dem neuen Hauptstadtflughafen. © Patrick Pleul/ Archiv

Luftverkehr

Hauptstadtflughafen: Neue Probleme mit Brandschutz

Die Probleme beim Brandschutz auf dem neuen Hauptstadtflughafen sind gravierender als bisher angenommen.Wie der Technik-Chef der Berliner Flughafengesellschaft, Horst Amann, am Samstag erklärte, hat der Brandschutzplaner "Abweichungen zwischen Brandschutzkonzept, Baugenehmigung und baulicher Realisierung des Flughafens" eingeräumt.

Berlin. t. Er bestätigte damit Informationen der "Bild"-Zeitung (Samstag).

Laut Amann ergab die Stellungnahme der Brandschutzplaner, "dass noch nicht für alle offenen Punkte tragfähige Lösungen vorliegen". Er arbeite mit Planern und Experten an diesen Problemen. "Die weiteren Beratungen in den nächsten Tagen werden Klarheit bringen", teilte Amann weiter mit.

Laut "Bild" müssten möglicherweise große Teile des Terminals wieder aufgerissen werden. Beim Bau sei offenbar mehrfach gegen die Bauordnung verstoßen worden. Amann prüft dem Bericht zufolge mit Brandschutzgutachtern, Planern und Baufirmen, ob die geplante Eröffnung am 27. Oktober 2013 noch zu halten sei.

Ursprünglich sollte der Flughafen am 3. Juni 2012 seinen Betrieb aufnehmen. Vor allem wegen Problemen mit der Brandschutzanlage war die Eröffnung kurzfristig erst auf März, dann auf Oktober 2013 verschoben worden.

dpa


Anzeige
DAX
Chart
DAX 12.150,00 +0,70%
TecDAX 2.260,50 +0,67%
EUR/USD 1,1792 -0,18%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

CONTINENTAL 194,40 +1,48%
LINDE 164,62 +1,24%
HEID. CEMENT 80,35 +1,23%
FMC 78,52 +0,10%
MÜNCH. RÜCK 177,77 +0,30%
DT. POST 34,96 +0,35%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 124,89%
Commodity Capital AF 104,59%
Crocodile Capital MF 103,59%
Allianz Global Inv AF 99,42%
WSS-Europa AF 85,86%

mehr