Navigation:
Frankreichs Wirtschaft- und Finanzminister Pierre Moscovici. 

Frankreichs Wirtschaft- und Finanzminister Pierre Moscovici. © Yuri Kochetkov

Konjunktur

Frankreich korrigiert Wachstumsprognose für 2013 nach unten

Frankreich hat seine ohnehin geringe Wachstumsprognose für 2013 noch mal nach unten korrigiert. In diesem Jahr erwarte er nun ein Wachstum "zwischen minus 0,1 und plus 0,1" Prozent, sagte Wirtschaft- und Finanzminister Pierre Moscovici der Regionalzeitung "Corse Matin" auf Korsika.

Paris. Zuletzt war Frankreich von einem Wachstum von 0,1 Prozent des Bruttoinlandsprodukts ausgegangen.

Wichtig sei, dass der Trend sich umgekehrt habe, sagte Moscovici. Nach dem Minus 2012 und zu Beginn dieses Jahres erwarte er für das dritte und vierte Quartal 2013 wieder eine positive Entwicklung. "Alle Indikatoren verbessern sich, angefangen bei der industriellen Produktion", sagte der Minister. "Ich habe allen Grund zu glauben, dass 2014 seit drei Jahren das erste Jahr wird mit einem wahrhaften Wachstum."

Zuletzt hatte der Internationale Währungsfonds (IWF) der zweitgrößten Wirtschaftsnation des Euroraumes einen Rückgang des Bruttoinlandsprodukts um 0,2 Prozent für 2013 prognostiziert.

dpa


Anzeige
DAX
Chart
DAX 12.992,00 +0,01%
TecDAX 2.497,25 +0,43%
EUR/USD 1,1744 -0,23%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

LINDE 181,40 +1,94%
INFINEON 22,73 +1,41%
HEID. CEMENT 85,54 +0,75%
DT. BANK 14,19 -1,52%
MÜNCH. RÜCK 185,49 -1,23%
MERCK 93,20 -1,04%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 221,87%
AXA World Funds Gl RF 162,25%
Commodity Capital AF 151,98%
Allianz Global Inv AF 115,08%
BlackRock Strategi AF 114,86%

mehr