Navigation:
Die Flughäfen konnten im vergangenen Jahr ein deutliches Plus an Passagieren verzeichnen.

Die Flughäfen konnten im vergangenen Jahr ein deutliches Plus an Passagieren verzeichnen. © Bernd Wüstneck

Luftverkehr

Deutsche Flughäfen 2015 mit kräftigem Passagierplus

Deutschlands große Verkehrsflughäfen haben das vergangene Jahr mit einem deutlichen Passagierzuwachs abgeschlossen. "Wir dürften 2015 bei einem Wachstum von knapp vier Prozent gelandet sein und können auf unseren Flughäfen von rund 216 Millionen Passagiere ausgehen".

Hannover. Das sagte Markus Engemann von der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen (ADV) der Deutschen Presse-Agentur.

Obwohl noch nicht alle Flughäfen ihre Verkehrszahlen fürs vergangene Jahr vorgelegt haben, betonte er: "Grundsätzlich ziehen wir für den gesamten Luftfahrt-Standort Deutschland eine positive Bilanz." Begünstigt wurde der Luftverkehr durch niedrige Kerosinpreise, die vielen Airlines nach jahrelanger Durststrecke wieder Profite bescherten. Wachstum verzeichneten neben den klassischen Verkehrsdrehscheiben vor allem die mittelgroßen deutschen Flughäfen.

Als exemplarisch gilt der Flughafen Hannover mit knapp 5,5 Millionen Passagieren und 14 000 Tonnen Luftfracht. "Wir hatten 2015 gut drei Prozent mehr Passagiere und 70 Prozent mehr Luftfracht", erklärte Geschäftsführer Raoul Hille. "Trotz unserer Investitionen schreiben wir schwarze Zahlen und sind wieder dividendenfähig", sagte Hille, der auch fürs laufende Jahr optimistisch ist.

dpa


Anzeige
DAX
Chart
DAX 11.851,00 +0,24%
TecDAX 1.902,00 +0,28%
EUR/USD 1,0586 -0,01%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

E.ON 7,31 +2,91%
DT. BANK 18,44 +1,94%
HEID. CEMENT 87,25 +1,51%
VOLKSWAGEN VZ 140,16 -1,31%
THYSSENKRUPP 23,66 -0,98%
FRESENIUS... 75,45 -0,72%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 174,48%
Crocodile Capital MF 136,35%
Morgan Stanley Inv AF 121,83%
BlackRock Global F AF 111,34%
First State Invest AF 107,36%

mehr