Navigation:
ICE der Deutschen Bahn: Die Order für neue Züge, Lokomotiven und Infrastruktur sind im Vergleich zu 2011 um mehr als ein Viertel zurückgegangen.

ICE der Deutschen Bahn: Die Order für neue Züge, Lokomotiven und Infrastruktur sind im Vergleich zu 2011 um mehr als ein Viertel zurückgegangen. © Arne Dedert/Archiv

Verkehr

Bahnindustrie befürchtet deutliche Einbrüche

Die deutsche Bahnindustrie erlebte 2012 kräftige Bestellrückgänge. Die Order für neue Züge, Lokomotiven und Infrastruktur seien im Vergleich zu 2011 - dem Jahr des ICx-Großauftrags - um mehr als ein Viertel zurückgegangen, sagte Verbandspräsident Michael Clausecker am Dienstag in Berlin.

Berlin. n. Auch im Vergleich zu 2010 gebe es ein deutliches Minus.

Das Auftragsvolumen lag mit 10,5 Milliarden Euro erstmals seit 2009 wieder unter dem Umsatz. Weil sie zahlreiche Aufträge aus den Vorjahren endlich abrechnen konnte, fuhr die Bahnindustrie mit 10,7 Milliarden Euro den zweitgrößten Erlös ihrer Geschichte ein. Probleme machten derzeit vor allem die Zulassung von Zügen und Loks, betonte Clausecker.

dpa


Anzeige
DAX
Chart
DAX 13.008,00 -0,27%
TecDAX 2.497,75 -0,86%
EUR/USD 1,1809 -0,32%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

SAP 95,67 +0,74%
FMC 82,52 +0,63%
FRESENIUS... 70,75 +0,39%
DT. BÖRSE 91,10 -2,04%
BEIERSDORF 92,55 -1,68%
CONTINENTAL 213,14 -1,32%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 214,55%
Commodity Capital AF 153,66%
Apus Capital Reval AF 120,25%
Allianz Global Inv AF 116,43%
WSS-Europa AF 113,87%

mehr