Navigation:
Für Kunden der Deutschen Bahn gibt es erstmals seit zwei Jahren wieder spürbare Fahrpreis-Erhöhungen im Fernverkehr.

Für Kunden der Deutschen Bahn gibt es erstmals seit zwei Jahren wieder spürbare Fahrpreis-Erhöhungen im Fernverkehr.
 © dpa

Hin und her

Bahn: Erst Billig-Tickets bei Lidl, jetzt höhere Preise im Fernverkehr

Zugfahrer müssen künftig noch tiefer in die Tasche greifen – die Deutsche Bahn erhöht ihre Preise für Fernverkehr-Tickets. Die neuen Preise gelten ab Dezember.

Berlin.  Für Kunden der Deutschen Bahn gibt es erstmals seit zwei Jahren wieder spürbare Fahrpreis-Erhöhungen im Fernverkehr. Die Tarife steigen zum Fahrplanwechsel am 11. Dezember durchschnittlich um 1,3 Prozent. Das teilte das Unternehmen am Freitag in Berlin mit.

Die Preise für die Bahncard 25 und die Bahncard 50 bleiben für Privatkunden unverändert. Die Flexpreise – früher Normalpreise – ohne Zugbindung steigen um 1,9 Prozent. Streckenzeitkarten werden um 3,9 Prozent teurer.

Erst Mitte der Woche gab die Bahn bekannt, dass sie ab 4. Oktoberwieder Billig-Tickets bei Lidl verkaufen werde.

Von RND/dpa

Berlin

Anzeige
DAX
Chart
DAX 10.938,00 +1,51%
TecDAX 1.719,00 +1,09%
EUR/USD 1,0720 +0,03%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

THYSSENKRUPP 22,80 +3,41%
VOLKSWAGEN VZ 124,90 +2,76%
BMW ST 85,61 +2,53%
RWE ST 11,88 -0,89%
FRESENIUS... 68,43 -0,29%
E.ON 6,44 -0,20%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 159,95%
Crocodile Capital MF 122,39%
Stabilitas GOLD+RE AF 113,23%
Fidelity Funds Glo AF 91,70%
Morgan Stanley Inv AF 91,29%

mehr