Navigation:
Viele Arbeitnehmer haben dieses Jahr unterm Strich mehr Geld in der Lohntüte:

Viele Arbeitnehmer haben dieses Jahr unterm Strich mehr Geld in der Lohntüte: © Jens Büttner

Arbeit

Aufschwung spült kräftiges Tarifplus in die Lohnbeutel

Der Wirtschaftsboom der vergangenen Jahre hat den Arbeitnehmern in Deutschland ein kräftiges Tarifplus beschert. Im Juli lagen die tariflichen Monatsverdienste im Schnitt 3,2 Prozent über dem Niveau des Vorjahresmonats, wie das Statistische Bundesamt am Montag in Wiesbaden berichtete.

Wiesbaden. Der Anstieg sei vor allem auf die Tarifabschlüsse in der Metall- und der Chemischen Industrie zurückzuführen. Am stärksten stiegen die tariflichen Monatsverdienste in dem Zeitraum mit plus 4,0 Prozent allerdings im Bereich Erziehung und Unterricht - damit hatten vor allem Angestellte kommunaler Kinderkrippen und -gärten, die nach Tarifvertrag für Bund und Gemeinden entlohnt werden, mehr Geld in der Tasche.

Unterdurchschnittlich stiegen die Tariflöhne im Gesundheits- und Sozialwesen (plus 2,9 Prozent) sowie im Gastgewerbe (plus 2,6 Prozent). Auch Beschäftigte im Baugewerbe, im Handel, bei Finanz- und Versicherungsdienstleistern (plus 2,3 Prozent) sowie im Bereich Information und Kommunikation (plus 2,2 Prozent) mussten sich mit einem kleineren Schluck aus der Lohnpulle begnügen. Doch auch sie hatten unterm Strich mehr Geld in der Tasche: Die Verbraucherpreise waren im Juli auf Jahressicht nur um 1,7 Prozent gestiegen.

dpa


Anzeige
DAX
Chart
DAX 12.166,50 +0,01%
TecDAX 2.255,50 -0,14%
EUR/USD 1,1762 +0,30%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

MÜNCH. RÜCK 178,50 +1,55%
RWE ST 20,49 +1,06%
E.ON 9,57 +0,93%
MERCK 90,93 -1,54%
FRESENIUS... 68,78 -1,25%
FMC 79,07 -0,62%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 123,39%
Crocodile Capital MF 103,59%
Commodity Capital AF 96,81%
Allianz Global Inv AF 95,20%
WSS-Europa AF 90,90%

mehr